Loupes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Loupes
Wappen von Loupes
Loupes (Frankreich)
Loupes
Region Aquitanien
Département Gironde
Arrondissement Bordeaux
Kanton Créon
Koordinaten 44° 48′ N, 0° 24′ W44.805277777778-0.475Koordinaten: 44° 48′ N, 0° 24′ W
Höhe 45–105 m
Fläche 4,87 km²
Einwohner 669 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 137 Einw./km²
Postleitzahl 33370
INSEE-Code

Loupes ist eine französische Gemeinde mit 669 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Gironde in der Region Aquitanien. Die Gemeinde liegt im Einzugsgebiet der Stadt Bordeaux und gehört zum Kanton Créon im Arrondissement Bordeaux. Ein wichtiger Erwerbszweig in Loupes ist der Weinbau.

Geografie[Bearbeiten]

Loupes liegt im Südwesten Frankreichs im Gebiet Entre deux mers zwischen den Flüssen Garonne und Dordogne, 16 Kilometer östlich von Bordeaux, der Hauptstadt der Region Aquitanien, und 5,2 Kilometer nordwestlich vom Kantonshauptort Créon, auf einer mittleren Höhe von 75 Metern über dem Meeresspiegel. Die Ortschaft ist von den Nachbargemeinden Bonnetan, Lignan-de-Bordeaux, Le Pout und Camarsac umgeben. Das Gemeindegebiet hat eine Fläche von 4,87 Quadratkilometern.[1]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die romanische Pfarrkirche Saint-Étienne wurde im 13. oder 14. Jahrhundert erbaut. An der Ostseite wurde im 17. Jahrhundert eine Sakristei angebaut. Der Kirchturm stammt aus dem Jahr 1764. Im 19. Jahrhundert wurden Restaurierungsarbeiten durchgeführt.

Das Weingut im Weiler Rocheran wurde im 17. Jahrhundert erbaut, das Wohnhaus stammt aus dem 18. Jahrhundert. Ein Tabaktrockenschuppen wurde 1857 errichtet. Das Gut Maledent wurde gegen Ende des 17. oder zu Beginn des 18. Jahrhunderts erbaut. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurde es durch den Bau eines neuen Wohngebäudes vergrößert. Das Schloss Lartigue wurde wahrscheinlich in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts erbaut.[2]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Das Unternehmen Château Beaulé La Guillaumette besitzt ein Weingut in Loupes (La Guillaumette) und eins in Pompignac (Beaulé). In Loupes befinden sich außerdem die Weinkellerei und ein Verkaufslokal. Die Weinberge auf dem Gemeindegebiet von Loupes, Pompignac und Bonnetan haben eine Fläche von 48 Hektar, 45 Hektar davon werden für den Anbau von roten Merlot und Cabernet Sauvignon Rebsorten genutzt. Der Boden des Weinbergs in Loupes ist besonders silikatreich. Der Rotwein des Unternehmens heißt Chateau La Guillaumette und hat die Herkunftsbezeichnung Bordeaux Supérieur der Weißwein Chateau La Guillaumette hat die Herkunftsbezeichnung Entre deux mers oder Bordeaux. Für seine Herstellung werden hauptsächlich Sauvignon Blanc-Trauben verwendet.[3]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Le village de Loupes. In: Annuaire-Mairie.fr. Abgerufen am 7. November 2011 (französisch).
  2. Eintrag Nr. 33252 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  3. Vignobles Artigue. In: chateau-la-guillaumette.com. Antoine Artigue, abgerufen am 24. September 2012 (französisch).