Love, Rosie – Für immer vielleicht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Film und Fernsehen eingetragen. Beteilige Dich an der Verbesserung dieses Artikels, und entferne diesen Baustein sowie den Eintrag zum Artikel, wenn Du der Meinung bist, dass die angegebenen Mängel behoben wurden. Bitte beachte dazu auch die Richtlinien des Themenbereichs und die dort vereinbarten Mindestanforderungen.

Mängel: Handlung unvollständig, Rezeption und Hintergrund fehlt. –ðuerýzo ?! SOS 10:18, 16. Sep. 2014 (CEST)Vorlage:QS-FF/Wartung/Parameter
Filmdaten
Deutscher Titel Love, Rosie – Für immer vielleicht
Originaltitel Love, Rosie
Produktionsland Vereinigte Staaten,
Vereinigtes Königreich
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2014
Altersfreigabe JMK 8Vorlage:Infobox Film/Wartung/JMK ohne JMKID
Stab
Regie Christian Ditter
Drehbuch Juliette Towhidi
Produktion Simon Brooks,
Robert Kulzer
Kamera Christian Rein
Schnitt Tony Cranstoun
Besetzung

Love, Rosie – Für immer vielleicht (Originaltitel: Love, Rosie) ist die Verfilmung des Romans Für immer vielleicht (Originaltitel: Where Rainbows end) der irischen Schriftstellerin Cecelia Ahern. Der Film startet am 30. Oktober 2014 in den deutschen Kinos.

Handlung[Bearbeiten]

Alex und Rosie sind seit früher Kindheit gut befreundet und verbringen viel Zeit miteinander. Ein Jahr, bevor sie die Schule beenden, zieht Alex mit seiner Familie nach Boston. Den Kontakt zueinander halten die beiden dennoch. Rosie will nach der Schule zu Alex nach Boston zu ziehen, wo sie Hotelmanagerin werden will. Doch sie wird schwanger. So zerschlagen sich ihre Pläne. Während Rosie in Irland ihre Tochter Katie alleine großzieht, studiert Alex in Havard Medizin. Es scheint als wolle das Schicksal nicht, dass die beiden zusammenkommen.

Literatur[Bearbeiten]

Cecelia Ahern: Für immer vielleicht (Originaltitel: Where Rainbows end)

Produktion[Bearbeiten]

Der Film wurde 2013 erst in Toronto und später in Dublin gedreht.

Weblinks[Bearbeiten]