Lowosero (See)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lowosero
Lovozero Lake.JPG
Geographische Lage Oblast Murmansk (Russland)
Abfluss Woronja
Daten
Koordinaten 67° 54′ N, 35° 12′ O67.935.2Koordinaten: 67° 54′ N, 35° 12′ O
Lowosero (Oblast Murmansk)
Lowosero
Fläche 200 km²[1]
Maximale Tiefe 35 m[2]
Mittlere Tiefe 5,7 m[2]
Einzugsgebiet 3770 km²[1]

Der See Lowosero (russisch Ловозеро, Kildinsamisch:уяввьр, finnisch Luujärvi, Skoltsamisch:Luujäu´rr, nordsamisch:Lujávri) liegt auf der Kola-Halbinsel in der Oblast Murmansk (Russland). Seinen Abfluss nach Norden zur Barentssee bildet der Fluss Woronja. Die Fläche beträgt etwa 200 km², die durchschnittliche Tiefe 5,7 m, die maximale Tiefe 35 m. Jährliche Schwankungen des Wasserspiegels liegen unterhalb von 1 m. Die durchschnittliche Verweildauer des Wassers im See beträgt 10 Monate. Der See ist stark gegliedert durch Halbinseln und Inseln. Der See liegt östlich der Lowosero-Tundra.

1970 wurden zwei Wasserkraftwerke an der Woronja bei Serebrjansk, etwa 100 km flussabwärts des Sees, gebaut. Der Damm am Wasserkraftwerk staut die Woronja zu einem Stausee auf, der denselben Wasserspiegel hat wie der Lowosero-See, so dass diese beiden Gewässer zu einem verschmolzen sind.

Literatur[Bearbeiten]

  • A. Gorkin u. a.: Geografija Rossii: Enziklopeditscheski slowar. Bolschaja Rossijskaja enziklopedija, Moskau 1997, ISBN 5-85270-276-5, S. 333. (russisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lowosero – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Lowosero im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)
  2. a b Große Sowjet. Enzyklopädie - Lowosero