lp (Unix)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kommando lp dient zur Verwaltung von Druckaufträgen und kommt auf Unix-Systemen zum Einsatz. Der Name des Programms leitet sich von "lineprinter" her, das Kommando wird jedoch für jede Art von Drucker verwendet. Ursprünglich war dieses Kommando Teil des UNIX System V-Drucksystems, und wurde für einige Zeit als Unterscheidungsmerkmal zwischen UNIX System V und BSD verwendet.

Es gibt jedoch verschiedene Bedeutungen von lp, hier kurz zusammengefasst:

  • lp ist das Kommando zum Drucken unter UNIX System V.
  • CUPS nutzt lp als Programm zur Verwaltung seiner Druckaufträge.
  • Das Projekt LPRng stellt lp als einen Wrapper um das Kommando lpr zur Verfügung.
  • Plan 9 beinhaltet ebenfalls ein Kommando mit Namen lp, das sich jedoch in der Funktionalität von dem des System V unterscheidet.

Optionen[Bearbeiten]

Hier findet sich eine Liste der verfügbaren Optionen von lp:[1]

  • -E erzwingt Verschlüsselung bei Verbindung zum Printserver.
  • -c Nur für Abwärtskompatibilität. Auf unterstützen Systemen erzwingt diese Option eine Kopie des Dokuments in das Spool-Verzeichnis.
  • -d Drucker schickt den Auftrag an Drucker
  • -h Host[:Port] wählt einen Server. Standardwert ist "localhost" bzw. die Umgebungsvariable des CUPS-Servers.
  • -i Auftragsnummer wählt den Druckauftrag mit der Auftragsnummer zum Bearbeiten aus.
  • -m sendet eine E-Mail wenn der Druckauftrag ausgeführt wird. (nicht CUPS 1.1)
  • -n Kopien stellt die Anzahl an Kopien ein. (Wert 1-100)
  • -o Option_Name=Option_Wert setzt die Option Option_Name mit dem Wert Option_Wert fest.
  • -q Priorität druckt den Auftrag mit Priorität Priorität. (Wert 1 (niedrigste) bis 100 (höchste); Standardwert ist 50)
  • -s "Stiller Modus": Keine Ausgabe der Druckauftragsnummern.
  • -t Name benennt den Druckauftrag.
  • -u Username bricht alle Aufträge, die von Username gestellt worden sind, ab.
  • -H Option regelt den Zeitpunkt des Drucks sowie Abbruch eines Auftrags. Für Option sind folgende Werte möglich:
    • HH:MM druckt zu einer bestimmten Uhrzeit.
    • "immediate" druckt den Auftrag sofort.
    • "hold" stoppt den Druckauftrag.
    • "resume" nimmt einen gestoppten Druckauftrag, der mit -i gewählt wurde, wieder auf.
    • "restart" druckt den Auftrag, der mit -i ausgewählt wurde, erneut.
  • -P Seiten druckt nur Seiten eines Dokuments. Mehrere Seiten werden mit Komma getrennt, Bereiche mit Bindestrich angegeben. Beispiel: 1,4-7,9

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Manpage