Luís Boa Morte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boa Morte
Luís Boa Morte im Mai 2010
Spielerinformationen
Voller Name Luís Boa Morte Pereira
Geburtstag 4. August 1977
Geburtsort LissabonPortugal
Größe 178 cm
Position Sturm / Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1994–1996 Sporting Lissabon
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1996–1999
1999–2001
2000–2001
2001–2007
2007–2011
2011
2012
FC Arsenal
FC Southampton
FC Fulham (Leihe)
FC Fulham
West Ham United
AE Larisa
Orlando Pirates
25 0(0)
14 0(1)
39 (18)
166 (26)
91 0(2)
7 0(0)
3 0(0)
Nationalmannschaft
2001–2009 Portugal 27 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 3. August 2012

Luís Boa Morte Pereira [luˈiʃ ˈboɐ ˈmɔɾtɯ] (* 4. August 1977 in Lissabon) ist ein portugiesischer Fußballspieler, der zuletzt bei den Orlando Pirates in der südafrikanischen Premier Soccer League unter Vertrag stand.

Der angolanischstämmige Boa Morte wurde bei den West Ham-Fans nach einer englischen Übersetzung seines Nachnamens „Good Death“ (deutsch: guter Tod) genannt. Bekannt sind seine leidenschaftlichen Attacken, die mitunter von Schiedsrichtern geahndet werden. Er gilt als „Offensiv-Allrounder“, jedoch spielt er nach eigenen Angaben am liebsten im linken Mittelfeld.

Sein Debüt im englischen Fußball machte er beim FC Arsenal. Später wechselte er zum FC Southampton.

Nach bereits 24 Länderspielen für die portugiesische Fußballnationalmannschaft wurde er in den Kader für die WM 2006 in Deutschland nominiert.

Weblinks[Bearbeiten]