Luboměř

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Gemeinde Luboměř. Für Luboměř pod Strážnou siehe dort.
Luboměř
Wappen von Luboměř
Luboměř (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Moravskoslezský kraj
Bezirk: Nový Jičín
Fläche: 762 ha
Geographische Lage: 49° 41′ N, 17° 42′ O49.68666666666717.704722222222546Koordinaten: 49° 41′ 12″ N, 17° 42′ 17″ O
Höhe: 546 m n.m.
Einwohner: 366 (1. Jan. 2014) [1]
Postleitzahl: 742 35
Kfz-Kennzeichen: T
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 2
Verwaltung
Bürgermeister: Milada Šmatelková (Stand: 2009)
Adresse: Luboměř 93
742 35 Luboměř
Gemeindenummer: 599646
Website: www.lubomer.cz

Luboměř (deutsch: Laudmer) ist eine Gemeinde im Okres Nový Jičín in der Region Moravskoslezský kraj in Tschechien.

Lage[Bearbeiten]

Luboměř liegt rund 23 Kilometer südöstlich der Stadt Moravský Beroun und rund 17 Kilometer südöstlich der Militärsiedlung Město Libavá.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort Luboměř wurde 1394 erstmals urkundlich erwähnt. Er war seit der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts bis 1611 ein Teil der benachbarten Herrschaft Potštát. 1611 verkaufte Bernard Podstadtsky von Prussinowitz auf Potštát neben Spálov und Barnov auch das Dorf Luboměř an Christina von Rogendorf und Mollenburg († 1621), die zu Zeiten der Schlacht am Weißen Berg für die ständische Seite Partei ergriff.

Heltínov/Scherzdorf wurde als Ansiedlung von Karl Ferdinand von Scherz 1719 gegründet.

Im Jahre 1835 besaß der Ortsteil Luboměř 93 Häuser mit 635 Einwohnern; der Ortsteil Heltínov hatte damals 22 Häuser mit 197 Einwohnern.

Ortsgliederung[Bearbeiten]

Zur Gemeinde Luboměř gehören die Ortsteile Luboměř (Laudmer) und Heltínov (Scherzdorf).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2014 (PDF; 504 KiB)

Weblinks[Bearbeiten]