Luca Caputi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Luca Caputi Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. Oktober 1988
Geburtsort Toronto, Ontario, Kanada
Größe 191 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #33
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2007, 4. Runde, 111. Position
Pittsburgh Penguins
Spielerkarriere
2003–2004 Toronto Junior Canadiens
2004–2007 Mississauga IceDogs
2007–2008 Niagara IceDogs
2008–2010 Wilkes-Barre/Scranton Penguins
2010–2012 Toronto Maple Leafs
seit 2012 Anaheim Ducks

Gianluca „Luca“ Caputi (* 1. Oktober 1988 in Toronto, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Januar 2012 bei den Anaheim Ducks in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Luca Caputi begann seine Karriere in seiner Heimatstadt Toronto. In der Saison 2003/04 spielte er für die Toronto Junior Canadiens in der Greater Toronto Hockey League. Anschließend wechselte er in die Ontario Hockey League zu den Mississauga IceDogs. Nach zwei Spielzeiten mit insgesamt nur neun Scorerpunkten konnte der Stürmer in der Saison 2006/07 65 Punkte in 68 Spielen erzielen und trug somit zur Play-off-Teilnahme seiner Mannschaft entscheidend bei. Viele Scouts gaben Caputi aufgrund seiner Größe und guten technischen Fähigkeiten gute Chancen beim NHL Entry Draft 2007 in der zweiten Runde ausgewählt zu werden. Letztlich sicherten sich die Pittsburgh Penguins in der vierten Runde an 111. Stelle die Rechte an ihm. Als Hauptgrund für die spätere Wahl galten hauptsächlich Defizite im physischen Spiel. 2007 begann Caputi die Saison bei den Niagara IceDogs und konnte sich als Stürmer der ersten Reihe nochmals in seiner Punkteausbeute steigern.

Am 23. April 2008 unterschrieb er einen Dreijahres-Vertrag bei seinem NHL-Team und war in den AHL-Play-offs für die Wilkes-Barre/Scranton Penguins aktiv, mit denen er erst im Finale um den Calder Cup den Chicago Wolves unterlag. In der Spielzeit 2008/09 spielte Caputi zunächst in der American Hockey League und gab am 3. Februar 2009 im Spiel gegen die Montréal Canadiens sein Debüt in der National Hockey League. 14 Sekunden nachdem er zum ersten Mal auf das Eis kam, traf er zum 1:0 für die Penguins. Es folgten noch vier weitere Spiele, ehe der Stürmer zurück ins Farmteam geschickt wurde. Am 4. März 2009 wurde er aus disziplinarischen Gründen zu den Wheeling Nailers in die drittklassige ECHL beordert. Nach drei Spielen mit drei Punkten holte das Management Caputi zurück in die AHL.

Im März 2010 wurde er zusammen mit Martin Škoula im Tausch gegen Olexij Ponikarowskyj an die Toronto Maple Leafs abgegeben. Die Saison 2009/10 beendete der Offensivakteur im NHL-Kader der Leafs, für welche er in 19 Partien einen Treffer und fünf Torvorlagen verbuchte. Zur folgenden Spielzeit wurde Caputi nach dem Trainingslager ins Farmteam zu den Toronto Marlies geschickt, wobei der Kanadier im Saisonverlauf ebenfalls Spielpraxis in der NHL sammelte. Nachdem es ihm auch zur Saison 2011/12 nicht gelungen war, sich einen Platz im NHL-Kader der Torontoer zu sichern, agierte er bis zum Jahresbeginn 2012 ausschließlich im AHL-Farmteam der Leafs.

Am 3. Januar 2012 transferierten ihn diese im Austausch für Nicolas Deschamps zu den Anaheim Ducks.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2003–04 Toronto Junior Canadiens GTHL 53 52 55 107 127
2004–05 Mississauga IceDogs OHL 48 5 1 6 25
2005–06 Mississauga IceDogs OHL 32 3 0 3 43
2006–07 Mississauga IceDogs OHL 68 27 38 65 66 5 2 1 3 0
2007–08 Niagara IceDogs OHL 66 51 60 111 107 10 8 9 17 14
2007–08 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 19 4 4 8 8
2008–09 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 66 18 27 45 45 12 3 5 8 10
2008–09 Wheeling Nailers ECHL 3 2 1 3 0
2008–09 Pittsburgh Penguins NHL 5 1 0 1 4
2009–10 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 54 23 24 47 61
2009–10 Pittsburgh Penguins NHL 4 1 1 2 2
2009–10 Toronto Maple Leafs NHL 19 1 5 6 10
2010–11 Toronto Maple Leafs NHL 7 0 0 0 4
2010–11 Toronto Marlies AHL 13 1 4 5 30
2011–12 Toronto Marlies AHL 21 2 1 3 10
2011–12 Syracuse Crunch AHL 39 10 12 22 19
OHL gesamt 214 86 99 185 241 15 10 10 20 14
AHL gesamt 193 54 68 122 165 31 7 9 16 18
NHL gesamt 35 3 6 9 20

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]