Luca Hänni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luca Hänni (2012)

Luca Hänni (* 8. Oktober 1994 in Bern) ist ein Schweizer Sänger und Model, der seit 2012 als Gewinner der Castingshow Deutschland sucht den Superstar (DSDS) bekannt ist.

Privatleben[Bearbeiten]

Während seiner Kindergartenzeit erhielt Hänni Schlagzeugunterricht. Mit neun Jahren brachte er sich das Gitarre- und Klavierspielen bei. Nach seiner Schulausbildung begann er eine Ausbildung zum Maurer, die er 2012 zugunsten seiner Musikkarriere im zweiten Lehrjahr abbrach. Er lebt zusammen mit seiner Freundin Tamara in einer Wohnung, in [Bern].[1]

Karriere[Bearbeiten]

Gewinner von Deutschland sucht den Superstar[Bearbeiten]

Luca Hänni bewarb sich 2012 bei der neunten Staffel der Gesangs-Castingshow Deutschland sucht den Superstar. Er erreichte das Finale am 28. April 2012. Dort trat er gegen Daniele Negroni an und gewann mit 52,85 Prozent der Zuschauerstimmen.[2] Unter den bisherigen DSDS-Gewinnern ist Hänni der einzige Minderjährige, ausserdem der erste Nichtdeutsche. Als Siegprämie erhielt er 500.000 Euro und einen Plattenvertrag bei der Universal Music Group. Zudem wurden ihm, wie auch dem Zweitplatzierten, die Führerscheinausbildung und ein Auto bezahlt.[3]

Auftritte bei DSDS[Bearbeiten]

Mottoshow (Datum) Lied Originalinterpret Platzierung
Top 16 Show: „Wer schafft es in die Top 10?“ (25. Februar 2012) The A Team Ed Sheeran 17,44 % (1./16)
Hammer Hits (3. März 2012) Baby Can I Hold You Boyzone 17,94 % (1./10)
Party Hits (10. März 2012) Baby Justin Bieber feat. Ludacris 17,66 % (1./9)
Herzenssongs für Dich (17. März 2012) Use Somebody (Piano-Version von Laura Jansen) Kings of Leon 14,89 % (3./8)
Ab in den Süden (24. März 2012) Fields of Gold Sting 15,67 % (3./7)
Solo und Duette (31. März 2012) Hero Enrique Iglesias 19,47 % (2./6)
You and Me (In My Pocket) Milow
Unplugged vs. Power Songs (7. April 2012) Hey There Delilah (Gitarren-Version) Plain White T’s 21,86 % (2./5)
Wonderful Life Hurts
Klassik, Pop und Rock (14. April 2012) Beautiful People Chris Brown feat. Benny Benassi 26,02 % (2./4)
Chasing Cars Snow Patrol
Eiserner Steg Philipp Poisel
Halbfinale (21. April 2012) The Man Who Can’t Be Moved The Script 32,83 % (2./3)
Ma chérie DJ Antoine feat. The Beat Shakers
Das Beste Silbermond
Finale (28. April 2012) Allein, Allein Polarkreis 18 52,85 % (1./2)
The A Team Ed Sheeran
Don’t Think About Me Luca Hänni

Legende:

Platz 1 in der Telefonabstimmung

Erste musikalische Erfolge[Bearbeiten]

Seine erste Single ist Don’t Think About Me, komponiert von Dieter Bohlen. Diese erschien am 2. Mai 2012. Die Single erreichte in der Schweiz nach vier Tagen Goldstatus[4] und belegte in Deutschland, Österreich und der Schweiz Platz 1 der Charts. Damit war Hänni der erste Schweizer in 52 Jahren, der Platz 1 der deutschen Charts erreichte.[5]

Das Debütalbum My Name Is Luca wurde am 18. Mai 2012 herausgebracht [6] und platzierte sich in Österreich und der Schweiz auf Platz 1 sowie in Deutschland auf Platz 2 der Album-Charts.[7] Das Album wurde in der Schweiz und Österreich mit Gold ausgezeichnet.[8][9]

Am 4. Mai 2012 wurde sein erstes Musikvideo zu der Single Don’t Think About Me veröffentlicht.[10] Das Video wurde am 30. April 2012 in Dänemark auf der Insel Rømø gedreht.[11] Regie führte Nikolaj Georgiew.[12] Nach der Veröffentlichung stellte das Video einen neuen Universal-Rekord mit über 600.000 Zugriffen am Premierentag auf dem Videoportal Clipfish auf.[13]

Seine zweite Single I Will Die for You wurde am 24. August 2012 veröffentlicht.[14] Der Videodreh zu der Single fand am 24. Juli 2012 in Barcelona unter der Regie von Oliver Sommer (AVA Studios) statt.[15] Das Video feierte am 10. August 2012 Premiere auf Clipfish.[16] [17] Auf der Maxi-CD sind neben der Originalversion von Dieter Bohlen und dem neuen Song Oh No No auch zwei Remixe des Schweizer DJ und Musikproduzenten Mike Candys enthalten.[18] Für den Remix Mike Candys 2012 Edit wurde am 23. August 2012 ein Videoclip auf Clipfish veröffentlicht.[19] Die Single erreichte in Deutschland Platz 54, in Österreich Platz 46 und in der Schweiz Platz 37 der Charts.

Hännis erste Tour Luca Hänni & Band – Live on Tour startete am 1. Oktober 2012 in Hoyerswerda.[20] Sie umfasste 32 Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz und kam am 20. November in Dresden zum Abschluss.[21] Aufgrund der grossen Nachfrage wurden in der Schweiz zusätzliche Konzerte in Zürich, Uetendorf und Amriswil angesetzt. Somit spielte Hänni insgesamt drei Konzerte in Zürich und zwei in Uetendorf.[22]

Im März 2013 erhielt Luca Hänni den Musikpreis Swiss Music Award in der Kategorie Best Breaking Act National.[23] Im selben Monat wurde er für den deutschen Musikpreis Echo in der Kategorie Newcomer International nominiert.[24] Hänni erhielt ebenfalls eine Nominierung für den Kids' Choice Award als Lieblingsstar: Deutschland, Österreich, Schweiz.[25] Er gewann diesen internationalen Publikums-Award und bekam ihn am 23. März 2013 bei der Preisverleihung in Los Angeles überreicht.[26]

Living the Dream[Bearbeiten]

Luca Hännis zweites Studioalbum Living the Dream erschien am 19. April 2013.[27][28] Es stieg in der Schweiz auf Platz 1 der Charts ein und konnte somit den Erfolg des Vorgängeralbums wiederholen. In Österreich platzierte sich das Album auf den 8. Rang und in Deutschland auf den 17. Platz der jeweiligen Musik-Charts.[29]

Zwei der auf dem Album enthaltenen Titel (The Best Thing und Closer to You) wurden von Hänni geschrieben.[30]

Die erste Singleauskopplung heißt Shameless und kam eine Woche vor der Albumveröffentlichung auf den Markt.[31] Der Song wurde von Allan Eshuijs geschrieben, der u.a. Evacuate the Dancefloor für Cascada produzierte.[32] Das Video zu Shameless wurde am 5. April auf Clipfish online gestellt.[33][34]

Vom 8. bis 22. April 2013 war Hänni zusammen mit Daniele Negroni auf Tour, die unter dem Motto Thank You to the Fans stand. Sie traten in insgesamt zehn Städten im deutschsprachigen Raum auf.[35]

Im Sommer 2013 absolvierte Hänni vier Gastauftritte bei der Musicalaufführung Der Besuch der alten Dame im Rahmen der Thuner Seespiele.[36]

Am 7. Oktober 2013 startete seine 13 Konzerte umfassende Tour „Living the Dream“.[37]

Im Winter 2013 trat Luca Hänni in 60 Shows des Weihnachtscircus Salto Natale als musikalischer Gaststar auf. Diese seit 2002 jährlich stattfindende Veranstaltung wird von Rolf Knie und dessen Sohn produziert.[38][39]

Trivia[Bearbeiten]

Das Schweizer Handelsunternehmen Migros engagierte Luca Hänni im Juni 2012 als Testimonial für seine Herrenwäschemarke Nick Tyler. In diesem Zusammenhang erschienen im Oktober eine Unterwäschereihe für Männer unter dem Label Nick Tyler by Luca, für die Hänni als Model zu Verfügung stand, und eine Damenkollektion mit dem Titel Luca’s Favorite Edition.[40][41] Die Zusammenarbeit mit Migros bringt für Hänni auch Engagements im Rahmen der Breitensportförderung für Kinder mit sich, wie beispielsweise anlässlich des Grand-Prix-Migros-Finales am 4. April 2014 in Arosa.[42]

Luca Hänni eröffnete am 24. August 2012 in seiner Geburtsstadt Bern die Castings zu der zehnten Staffel von Deutschland sucht den Superstar,[43] für die er bereits seit Juli 2012 in einer Werbekampagne (u. a. Einspieler bei RTL) zu sehen war.[44][45]

Im Dezember 2012 präsentierte Hänni als Moderator die RTL-II-Sendung BRAVO The Hits 2012 – Die Show.[46]

2012 war Hänni der meistgesuchte prominente Schweizer bei Google.[47]

Bei der 11. Wok-Weltmeisterschaft 2013 in Oberhof war Hänni als Fahrer mit dabei und belegte mit dem Schweizer Vierer-Wok-Team den 6. Rang.[48]

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[49] Anmerkungen
DE AT CH
2012 My Name Is Luca 2
(13 Wo.)
1
(13 Wo.)
1
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. Mai 2012
2013 Living the Dream 17
(5 Wo.)
8
(4 Wo.)
1
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. April 2013
2014 Dance Until We Die 51
(1 Wo.)
38
(1 Wo.)
6
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. April 2014
mit Christopher S

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[49] Anmerkungen
DE AT CH
2012 Don’t Think About Me
My Name Is Luca
1
(8 Wo.)
1
(6 Wo.)
1
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Mai 2012
Verkäufe 100.000+[50]
The A Team
My Name Is Luca
44
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. Mai 2012
(nur als Download erhältlich)
Allein Allein
My Name Is Luca
55
(1 Wo.)
I Will Die for You
My Name Is Luca
54
(2 Wo.)
46
(3 Wo.)
37
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. August 2012
2013 Shameless
Living the Dream
49
(3 Wo.)
46
(2 Wo.)
25
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. April 2013
2014 I Can’t Get No Sleep
Dance Until We Die
24
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. April 2014
mit Christopher S; (nur als Download erhältlich)
Good Time
Dance Until We Die
28
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Juni 2014
mit Christopher S; (nur als Download erhältlich)

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten]

Goldene Schallplatte

  • Schweiz
    • 2012: Für die Single „Don’t Think About Me“
    • 2012: Für das Album „My Name Is Luca“
  • Österreich
    • 2012: Für das Album „My Name Is Luca“

Platin-Schallplatte

  • Schweiz
    • 2012: Für die Single „Don’t Think About Me“
Land Gold Platin
SchweizSchweiz Schweiz 2 1
OsterreichÖsterreich Österreich 1 0
insgesamt 3 1

Tourneen[Bearbeiten]

  • 2012: Luca Hänni & Band – Live on Tour (32 Konzerte)
  • 2013: Thank You to the Fans Tour (10 Konzerte)
  • 2013: Living the Dream Tour (13 Konzerte)

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

Tabellarische Übersicht der Auszeichnungen und Nominierungen
Jahr Auszeichnung Für Kategorie Resultat
2012 Wild And Young Award Luca Hänni Bester Durchstarter Gewonnen
2012 Wild And Young Award Don’t Think About Me Bestes Musik-Video Gewonnen
2012 Glory Award Luca Hänni Publikums-Glory / Golden Glory Gewonnen
2012 Bravo Otto in Silber Luca Hänni Super-Sänger Gewonnen
2013 Swiss Music Award Luca Hänni Best Breaking Act National Gewonnen
2013 Nickelodeon Kids’ Choice Awards Luca Hänni Lieblingsstar: Deutschland, Österreich, Schweiz Gewonnen
2013 Echo Luca Hänni Newcomer International Nominiert
2013 Prix Walo Luca Hänni Newcomer Gewonnen
2013 Prix Walo Luca Hänni Publikumsliebling 2012 Gewonnen
2013 Napster-Fanpreis Luca Hänni Musiker Gewonnen
2014 Swiss Music Award Luca Hänni Best Live Act National Nominiert
2014 Nickelodeon Kids’ Choice Awards Luca Hänni Lieblingsstar: Deutschland, Österreich, Schweiz Gewonnen
2014 Style Award Luca Hänni Best Dress Gewonnen

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. lucamusic.ch
  2. DSDS 2012: Luca Hänni ist Superstar 2012, rtl.de, 28. April 2012
  3. Schweizer ist Deutschlands neuer Superstar, NZZ Online, 29. April 2012
  4. Bereits Gold für den Sieger-Song, Berner Zeitung, 5. Mai 2012
  5. Raketenstart für «DSDS»-Luca, blick.ch, 1. Juni 2012
  6. Weltbild.de
  7. Raketenstart für «DSDS»-Luca, blick.ch, 1. Juni 2012
  8. swisscharts.com
  9. Großer Erfolg für Album und Single: Gold-Regen für Luca Hänni, universal-music.de, 3. August 2012
  10. Don’t Think About Me – Musikvideo
  11. DSDS 2012: Gewinner Luca Hänni beim Videodreh zur Debüt-Single, rtl.de, 2. Mai 2012
  12. georgiew.de
  13. Luca Hänni stellt mit dem DSDS-Gewinnersong einen neuen Rekord bei Clipfish auf, entertainment-news.de, 8. Mai 2012
  14. amazon.de
  15. BLICK exklusiv beim «Superstar»-Videodreh dabei: Vier Chicas für Luca Hänni, blick.ch, 25. Juli 2012
  16. DSDS – Das neue Video von Luca Hänni zu “I Will Die For You” ist raus!, castingshow-news.de, 10. August 2012
  17. I Will Die for You – Musikvideo
  18. Mike Candys rettet Bohlen-Song, tilllate.com, 15. August 2012
  19. I Will Die for You (Mike Candys 2012 Edit) – Musikvideo
  20. Talentshow-Fieber in der Lausitzhalle, hoyerswerdsche.de, 4. Oktober 2012
  21. Tourdaten
  22. glanzundgloria.sf.tv
  23. swissmusicawards.ch
  24. echopop.de
  25. Kids' Choice Awards 2013, kca.nick.de, Februar/März 2013
  26. Luca Hänni: Er gewinnt einen Kids' Choice Award, schweizer-illustrierte.ch, 22. März 2013
  27. Luca trennt sich von Bohlen, blick.ch, 26. November 2012
  28. amazon.de
  29. Luca Hänni - Living The Dream, hitparade.ch, 1. Mai 2013
  30. Luca Hänni: «Das Thunfest ist für mich Heimat», bernerzeitung.ch, 25. April 2013
  31. amazon.de
  32. Luca Hänni: Shameless - Neue Single von DSDS-Gewinner Luca, starflash.de, 20. März 2013
  33. Luca Hänni: "Shameless" - So cool ist das neue Musik-Video!, intouch.wunderweib.de, 5. April 2013
  34. Shameless – Musikvideo
  35. Luca Hänni und Daniele Negroni gehen gemeinsam auf Tour, bravo.de, 5. April 2013
  36. Was taugt Luca Hänni als Musical-Star?, bernerzeitung.ch, 26. Juli 2013
  37. Luca Hänni ab Herbst auf Tour, promicabana.de, 18. Juli 2013
  38. Salto Natale „Fabuloso“, http://winterthurer-zeitung.ch, 3. Dezember 2013
  39. «DSDS»-Fieber bei «Salto Natale» - Luca macht Zirkus!, blick.ch, 19. November 2013
  40. Migros engagiert Luca Hänni, migros.ch, 21. Juni 2012
  41. DSDS 2012: Luca Hänni als sexy Unterwäsche-Model, vip.de, 12. Juli 2012
  42. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatLuca Hänni ist Stargast am Grand Prix Migros Finale in Arosa. In: www.suedostschweiz.ch. 21. März 2014, abgerufen am 23. März 2014.
  43. Deutschland sucht den Superstar – Es geht wieder los! Der DSDS-Casting-Truck auf Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz, focus.de, 22. August 2012
  44. DSDS 2013: Gewinner Luca Hänni eröffnet Casting-Truck-Tour in Bern, rtl.de, 24. August 2012
  45. DSDS 2013: Tritt in die Fußstapfen von Luca Hänni & Co., rtl.de, 4. Juli 2012
  46. Der heiss geliebte Luca Hänni, bernerzeitung.ch, 11. Dezember 2012
  47. Luca Hänni ist gesuchter als Roger Federer, 20min.ch, 12. Dezember 2012
  48. DSDS – Luca Hänni fährt bei der TV Total WOK WM 2013 für die Schweiz mit, castingshow-infos.de, 28. Februar 2013
  49. a b Chartquellen: DE AT CH
  50. Mehr als 100'000 verkaufte Singles: Wie lange bleibt Luca Hänni ein Superstar?, aargauerzeitung.ch, 10. Mai 2012