LucasArts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
LucasArts
LucasArts-Logo.svg
Rechtsform Limited Liability Company
Gründung 1982
Sitz Marin County, Vereinigte Staaten
Leitung Paul Meegan
Mitarbeiter weniger als 10[1]
Branche Computerspiele
Website LucasArts.com

LucasArts Entertainment Company LLC (kurz LEC oder LucasArts, bis 1991 Lucasfilm Games) ist die Firmenbezeichnung der 1982 von George Lucas gegründeten Tochterfirma der Lucasfilm Ltd. Während LucasArts zu Beginn vor allem als Entwickler von Computerspielen, insbesondere Adventures, tätig war, wurden ab den 1990er-Jahren hauptsächlich die Star-Wars-Videospiele unter diesem Label veröffentlicht. Im Jahr 2012 wurde LucasArts von Disney aufgekauft. Seit April 2013 ist LucasArts nach einer Umstrukturierungsmaßnahme von Disney nur noch als Lizenzgeber für Spiele tätig.[2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

LucasFilm Games Logo, ca. 1982
LucasFilm Games, 1990

Das Unternehmen wurde im Jahr 1982 als Tochter von Lucasfilm unter dem Namen Lucasfilm Games gegründet.[3] Die ersten Spiele wurden in Zusammenarbeit mit Atari entwickelt und von Epyx veröffentlicht.

Nachdem im Mai 2005 Jim Ward die Leitung des Unternehmens übernommen hatte, wurde LucasArts umstrukturiert.[4] Die Zahl der Eigenproduktionen wurde stark verringert und die Entwicklung neuer Spiele wurde verstärkt von externen Entwicklungsstudios übernommen.[5]

LucasArts-Logo bis 2005

Im Februar 2008 wurde überraschend der Rücktritt von Ward bekanntgegeben. Die Leitung des Unternehmens wurde vorübergehend von Howard Roffman (Präsident von Lucas Licensing) übernommen,[6] bevor im April 2008 Darrell Rodriguez, zuvor CEO von Electronic Arts Los Angeles, neuer Präsident des Unternehmens wurde.[7] Im Mai 2008 gab LucasArts bekannt, seine Mitgliedschaft im Berufsverband Entertainment Software Association nicht zu verlängern.[8] Im Mai 2010 wurde bekannt, dass Darrel Rogriguez überraschend als Präsident von LucasArts zurückgetreten ist.[9] Als Nachfolger wurde Paul Meegan bestimmt, der vormals als CEO der Epic Games Niederlassung in China tätig war.[10] Im Oktober 2012 verkaufte George Lucas Lucasfilm mit den Tochtergesellschaften an die Walt Disney Company.[4]

Am 3. April 2013 wurde bekannt, dass im Zuge einer Umstrukturierung durch Disney alle laufenden Projekte eingestellt und fast alle Mitarbeiter entlassen werden. LucasArts soll in Zukunft nur noch als Lizenzgeber für Star-Wars-Spiele dienen, anstatt sie selbst zu entwickeln.[11][12] Im Mai 2013 erteilte LucasArts die Lizenz für Star-Wars-Spiele auf PC und Konsolen an Electronic Arts.[13]

Veröffentlichte Spiele[Bearbeiten]

1984 veröffentlichte LucasArts die ersten zwei Spiele: Ballblazer und Rescue on Fractalus.

Von LucasArts stammen viele Spiele, die heute als Klassiker gelten, insbesondere aus dem in den 1980ern und 1990ern beliebten Genre des Adventures. Neben Eigenproduktionen wie Maniac Mansion oder der Monkey-Island-Reihe setzte LucasArts mehrere Spiele zu den großen Spielfilmreihen Indiana Jones und Star Wars von George Lucas um. Skurrile Figuren und Handlungen waren ein Markenzeichen der LucasArts-Adventures und verhalfen dem Unternehmen maßgeblich zum Erfolg.

LucasArts hat für zahlreiche Spieleplattformen entwickelt, sowohl für den PC und Mac, als auch für Spielkonsolen. Das 1993 erschienene Spiel Star Wars: Rebel Assault aus der Reihe der Star Wars-Adaptionen trug zum Durchbruch der CD-ROM als Speichermedium für PC-Spiele bei.

Abseits dieser Stammgebiete konnte LucasArts selten punkten, Ausflüge in den Bereich der Wirtschaftssimulation (Afterlife) oder des Actiongenres (Outlaws) ohne den typischen LucasArts-Bezug konnten sich nicht am Erfolg des üblichen Repertoires messen.

Insgesamt entwickelte LucasArts bis 2012 42 Eigenproduktionen und 49 Spiele aus dem Star Wars- bzw. Indiana Jones-Umfeld. Das Unternehmen hatte seinen Hauptsitz in San Rafael (Kalifornien) und beschäftigte mehr als 350 Mitarbeiter.

Spiele-Chronologie[Bearbeiten]

Die Anfänge[Bearbeiten]

Erscheinungsjahr Titel Plattform(en) Kurzbeschreibung
1984 Ballblazer Apple II, Atari 5200, Atari 7800, Atari Heimcomputer, C64, MSX, NES, Schneider/Amstrad CPC, ZX Spectrum Science-Fiction-Sport- bzw. Geschicklichkeitsspiel, gespielt aus der Egoperspektive. Einfache Simulation der Spielphysik.
1984 Rescue on Fractalus Apple II, Atari 5200, Atari Heimcomputer, C64, Schneider/Amstrad CPC, TRS-80 CoCo, ZX Spectrum Flug-Actionspiel. Der Spieler muss auf einer aus Fraktalen generierten Planetenoberfläche abgeschossene Piloten bergen und gegnerische Angriffe abwehren.
1984 The Eidolon Apple II, Atari Heimcomputer, C64, MSX, Schneider/Amstrad CPC, ZX Spectrum Labyrinth-Actionspiel mit Steampunk-Hintergrundgeschichte.
1985 Koronis Rift Apple II, Atari Heimcomputer, C64, MSX, Schneider/Amstrad CPC, TRS-80 CoCo, ZX Spectrum Genremix, der Spieler muss eine Planetenoberfläche erforschen und dort Gegenstände einsammeln, die hinterher für bessere Ausrüstung des Spielerfahrzeugs verkauft werden müssen.
1986 Labyrinth Apple II, C64, MSX Das Spiel beginnt als Textadventure, wechselt aber im Labyrinth in den Grafikmodus, es enthält bereits einen Vorgänger der SCUMM-Steuerung.
1987 P.H.M. Pegasus Apple II, C64, MS-DOS, Schneider/Amstrad CPC, ZX Spectrum Actionlastige Marinesimulation, der Spieler kontrolliert ein einzelnes Tragflügelboot der titelgebenden Pegasus-Klasse.
1987 Strike Fleet Amiga, Apple II, Atari ST, C64, MS-DOS Marinesimulation taktischer Seekriegsführung unter Verwendung von modernen Technologien wie Seezielflugkörpern und U-Jagd-Hubschraubern. Anlehnungen an historische Szenarien stehen zum Nachspielen zur Auswahl.

„SCUMM-Adventures“, Flugsimulatoren etc.[Bearbeiten]

Vor allem die älteren Spiele sind durch den SPUTM-Emulator ScummVM auch auf aktueller Hardware wieder spielbar.

Erscheinungsjahr Titel Plattform(en) Kurzbeschreibung
1987 Maniac Mansion Amiga, Apple II, Atari ST, C64, MS-DOS, NES Erstes SCUMM-Adventure. Der Spieler (bzw. die von ihm gesteuerten Charaktere) muss ein Mädchen aus dem Haus des verrückten Professors Dr. Fred befreien, der von einem Meteor besessen ist.
1988 Zak McKracken and the Alien Mindbenders Amiga, Apple II, Atari ST, C64, FM Towns, MS-DOS Ebenfalls ein Adventure – Sensationsreporter Zak soll einen Artikel über ein zweiköpfiges Eichhörnchen schreiben und stolpert dabei über antike Ruinen. Nun muss er eine außerirdische Verschwörung aufhalten.
Battlehawks 1942 Amiga, Atari ST, MS-DOS Erster Flugsimulator von Lucasfilm Games – thematisiert die Luft-See-Schlachten des Jahres 1942 (Korallenmeer, Midway, Ost-Salomonen, Santa-Cruz-Inseln) zwischen Japan und den USA im Zweiten Weltkrieg. Beide Seiten sind spielbar, Bitmap-Grafik.
Life Story: The Race of the Double Helix Lernprogramm für den Schulunterricht
1989 Indiana Jones and the Last Crusade: Das Graphic Adventure Amiga, Atari ST, CDTV, FM Towns, Mac, MS-DOS Adventure nach dem gleichnamigen Film, Indiana Jones muss den Heiligen Gral und seinen Vater finden.
Their Finest Hour: The Battle of Britain Amiga, Atari ST, MS-DOS Flugsimulator – thematisiert die Luftschlacht um England im Jahr 1940. Polygonale Landschaftsdarstellung, Kampagnenmodus mit Strategieteil und Einsatzplanung. Beide Seiten sind spielbar.
Pipe Dream NES Strategiespiel, lediglich eine Konvertierung des Spiels Pipe Mania für das NES
Mac Magic Lernprogramm nur für Schulen
1990 Loom Amiga, Atari ST, CDTV, FM Towns, Mac, MS-DOS, PC Engine Adventure – Der Spieler steuert die Hauptfigur Bobbin nicht mit den üblichen Verben wie „nimm“ und „gib“, sondern anhand von Tönen, die mit dem Zauberstab des Charakters erzeugt werden. Dabei muss Bobbin seine Herkunft erforschen.
1990 The Secret of Monkey Island Amiga, Atari ST, FM Towns, Sega Mega-CD, Mac, MS-DOS Adventure-Klassiker – der junge Guybrush Threepwood will Pirat werden und verliebt sich in die Gouverneurin der Insel, an der er gestrandet ist. Diesem Liebesglück macht aber der böse Geisterpirat LeChuck einen Strich durch die Rechnung.
1990 Night Shift Amiga, Atari ST, C64, MS-DOS, Schneider/Amstrad CPC, ZX Spectrum Ein Action- und Tüftelspiel
1991 Secret Weapons of the Luftwaffe MS-DOS Flugsimulator – der Luftangriff der Alliierten auf deutsche Städte ist in vollem Gange und Deutschland versucht, das Blatt mit Superwaffen zu wenden. Basiert technisch auf Their Finest Hour und enthält ebenfalls einen Strategiemodus.

Erste LucasArts-Titel[Bearbeiten]

Erscheinungsjahr Titel Plattform(en) Kurzbeschreibung
1991 Monkey Island 2: LeChuck’s Revenge PC (Diskette, CD-ROM), Amiga, Mac Adventure – Guybrush sucht Abwechslung und will den Schatz Big Whoop finden. Dabei kommt ihm der Zombie-Pirat LeChuck wieder in die Quere.
1992 Indiana Jones and the Fate of Atlantis PC (Diskette, CD-ROM), Amiga, Mac Adventure – Die Nazis versuchen im Jahr 1939, den versunkenen Kontinent Atlantis zu finden, um das dortige Orichalkum als Energiequelle auszubeuten. Indiana Jones muss dies verhindern.
The Empire Strikes Back NES Jump ’n’ Run mit Flugsequenzen zu Das Imperium schlägt zurück. Enthält erstmals die Macht bzw. Jedi-Kräfte als Spielelement.
Defender of Dynatron City NES
Super Star Wars SNES Jump 'n' Run mit 3D-Flugsequenzen zu Krieg der Sterne. Die 3D-Szenen wurden mit Hilfe des Mode 7 des SNES umgesetzt.
1993 Star Wars: X-Wing PC Weltraum-Simulator – erstes seiner Art von LucasArts in Vector 3D. Der Spieler spielt die Star-Wars-Geschichte von der Übernahme der Todessternpläne vom Imperium bis zur finalen Vernichtung der Super-Kampfstation.
1993 Star Wars: Rebel Assault Mac,PC,3DO Sega Mega-CD Rail ShooterInteraktiver Spielfilm (komplett von CD-ROM). Als Spieler tritt man der Rebellion bei und bekämpft das Imperium. Verwendet digitalisierte Filmszenen aus Krieg der Sterne und gilt als Killerapplikation für die CD-ROM.
1993 Day of the Tentacle (Maniac Mansion 2) Mac,PC (Diskette, CD-ROM) Adventure – Der purpurne Tentakel will die Welt übernehmen. Bernard und Co. (gesteuert vom Spieler) versuchen dies zu verhindern, werden aber durch einen Zufall getrennt in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
1994 Sam & Max Hit the Road PC Adventure – erstmals nach Loom wurde hier auf die Verbenleiste verzichtet. Man löst sämtliche Interaktionen mit der rechten Maustaste aus. Sam und Max (Die Hauptfiguren) müssen einen entflohenen Yeti finden und begeben sich auf eine irre Jagd quer durch Amerika.
Star Wars: TIE Fighter PC Weltraum-Simulator und Nachfolger von Star Wars: X-Wing. Der Spieler darf hier auf Seiten des bösen Galaktischen Imperiums gegen die Rebellen antreten. Die Story beginnt mit der in Das Imperium schlägt zurück dargestellten Evakuierung des Eisplaneten Hoth.
1995 Vollgas – Full Throttle PC, Mac Adventure – ein interaktiver, postapokalyptischer Roadmovie. Als Spieler muss man seine Motorrad-Gang vor fiesen Krawatten-Trägern retten.
1995 Dark Forces PC, Mac, PlayStation Erster Ego-Shooter von LucasArts – Auftrag des Spielers ist es zunächst, die Todessternpläne zu stehlen. Im weiteren Verlauf des Spiels sabotiert der Spieler in der Rolle des Ex-Imperialen Kyle Katarn die Entwicklung und Produktion einer neuen imperialen Waffe namens Dark Trooper. Als erstes LucasArts-Spiel in Deutschland von der BPjS indiziert.
1995 The Dig PC, Mac Adventure – Bei der Sprengung eines Asteroiden, der die Erde bedroht, werden die Spielfiguren auf eine fremde Welt verschlagen. Basiert auf Ideen von Steven Spielberg.
1996 Rebel Assault 2 PC, PlayStation Rail Shooter – Das Imperium baut neue Super-Fighter, die zerstört werden müssen.

Windows-Ära[Bearbeiten]

Ab 1996 wurden die Spiele für Windows 95, Windows 98 bzw. Windows XP und die für ihre Zeit aktuellen Spielekonsolen entwickelt.

Erscheinungsjahr Titel Plattform(en) Kurzbeschreibung
1996 Afterlife PC, Mac Wirtschaftssimulation über den Aufbau von Himmel und Hölle
Rebellion PC Wirtschafts-/ Strategiesimulation im StarWars-Stil: Man übernimmt jeweils die Führung des Imperiums oder der Rebellen und muss Raumschiffe bauen, Schlachten planen und gewinnen und damit (maximal) 100 Planeten von der Gegenseite befreien
1997 X-Wing vs. Tie-Fighter PC Multiplayer-Weltraumsimulator aus dem Star Wars-Universum
Outlaws PC Ego-Shooter im Wilden Westen mit Anleihen an den Filmklassiker Spiel mir das Lied vom Tod: Ein Sheriff rächt seine Familie, die im Auftrag eines Eisenbahnunternehmers verschleppt wurde.
Jedi Knight PC Star Wars-Ego-Shooter, Fortsetzung von Dark Forces
Star-Wars: Shadows Of The Empire PC, N64 Action-Adventure um den Söldner Dash Rendar, der zu Fuß und in Fahrzeugen gegen eine imperiale Verschwörung kämpft.
1997 The Curse of Monkey Island PC Adventure – Guybrush muss Elaine von einem Fluch befreien, der sie in Gold verwandelt hat.
1998 Jedi Knight: Mysteries of the Sith PC Ego-Shooter – Erweiterung zu Jedi Knight
Grim Fandango PC Adventure - Morbides Adventure, das in der Welt der Toten spielt. Erstes Spiel seiner Art ohne Mausunterstützung.
1999 Indiana Jones und der Turm von Babel PC, N64 Action-Adventure, das spielerisch auf den Tomb-Raider-Zug aufsprang.
Star Wars Episode I: Racer PC, Mac, N64, GBC, Dreamcast Pod-Racer-Spiel
Star Wars: X-Wing Alliance PC Multiplayer-Weltraum-Flugsimulation aus dem Star Wars-Universum. Einzelspielerkampagne, die mit der Zerstörung des 2. Todessterns ihren Höhe- und zugleich Schlusspunkt findet.
Star Wars: Rogue Squadron PC, N64 Actionspiel. Im Unterschied zu den X-Wing-Spielen wird anstatt im Weltraum auf Planetenoberflächen gekämpft.
Star Wars: Pod Racer PC, N64 Spielinhalt sind die Pod-Rennen aus Episode I – Die dunkle Bedrohung.
Star Wars: Die dunkle Bedrohung PC Action-Adventure, Umsetzung des Films Episode I – Die dunkle Bedrohung. Verschiedene Charaktere können gespielt werden.
2000 Flucht von Monkey Island PC, Mac, Playstation 2 Adventure - Der vierte Teil der Monkey-Island-Reihe.
Force Commander PC Strategiespiel
2001 Star Wars: Starfighter Playstation 2, Xbox, PC Action & Weltraum-Flugsimulation, Umsetzung des Films Episode I – Die dunkle Bedrohung. Mehrere aufeinander folgende Missionen können mit verschiedenen Charakteren und Raumschiffen bestritten werden.
2002 Star Wars: Racer Revenge PS2 Pod-Racer-Spiel; Nachfolger zum 1999er Episode I Racer für die PS2
Jedi Knight II - Jedi Outcast PC, Mac Ego-/Third-Person-Shooter
Star Wars: Jedi Starfighter Playstation 2, Xbox Action & Weltraum-Flugsimulation, Nachfolger des Spiels Starfighter; Umsetzung des Films Episode I – Die dunkle Bedrohung. Mehrere aufeinander folgende Missionen können mit verschiedenen Charakteren und Raumschiffen bestritten werden.
2003 Gladius Playstation 2, Xbox, Nintendo Gamecube RGP & Strategiespiel
Indiana Jones und die Legende der Kaisergruft PC, Mac Action-Adventure
Jedi Knight: Jedi Academy PC, Mac Ego-/Third-Person-Shooter
Star Wars: Knights of the Old Republic PC, Mac Rollenspiel, ein Star Wars-Spiel, dessen Handlung in der fernen Vergangenheit der aus den Filmen bekannten Zeit stattfindet.
2004 Star Wars: Battlefront PC, PlayStation 2, Xbox, Mac Third-Person/Ego-Shooter
Star Wars: Knights of the Old Republic II: The Sith Lords PC Rollenspiel, spielt wie der erste Teil in der fernen Vergangenheit der aus den Filmen bekannten Zeit.
2005 Star Wars: Battlefront II PC, PlayStation 2, XBox Third-Person/Ego-Shooter
Star Wars: Republic Commando PC, XBox Ego-Shooter
2006 Star Wars: Empire at War PC, Mac Strategiespiel
2007 Star Wars Battlefront: Renegade Squadron PSP Ego-Shooter
2008 Star Wars: The Force Unleashed Xbox 360, Playstation 2, PlayStation 3, PC, PlayStation Portable, Nintendo Wii, Nintendo DS Action-Adventure. 2009 neu veröffentlicht als Star Wars: The Force Unleashed Ultimate Sith Edition, u. a. auch für Mac.
Fracture PlayStation 3, Xbox 360 Third-Person-Shooter mit virtuellem Terraforming
Lego Indiana Jones Die Legendären Abenteuer PS2, PS3, Xbox 360, PC, Nintendo Wii, Nintendo DS, PSP Action-Adventure
2009 Tales of Monkey Island PC, Wii Point&Click-Adventure in Zusammenarbeit mit Telltale Games
The Secret of Monkey Island - Special Edition PC, Xbox 360, PS3, iPhone, iPod touch Point&Click-Adventure, Remake des ersten Monkey-Island-Spieles mit verbesserter Grafik, Sound und durchgehend englischer Sprachausgabe
Star Wars The Clone Wars: Republic Heroes PC, Wii, PS3, Xbox 360
Star Wars Battlefront: Elite Squadron PSP, Nintendo DS
Lucidity PC, Xbox 360
2010 Star Wars: The Force Unleashed 2 PC, PS3, Xbox 360
Monkey Island 2: LeChuck’s Revenge - Special Edition PC, Xbox 360, PS3, iPhone, iPod touch Point&Click-Adventure, Remake des zweiten Monkey-Island-Spieles mit neuer Grafik, Sound und durchgehend englischer Sprachausgabe
2011 Lego Star Wars III: The Clone Wars PC, Xbox 360, PS3, Nintendo Wii, DS, 3DS Weiterführung der Vorgänger vonLego Star Wars: The Video Game, Lego Star Wars II: The Original Trilogy und Lego Star Wars: The Complete Saga

Literatur[Bearbeiten]

  •  Stefan Höltgen: LOAD „REALITY“,8,1. In: Retro Magazin. Nr. 16, 2010, S. 56–61 (online).
  •  Rob Smith, LucasArts (Hrsg.): Rogue Leaders – The Story of LucasArts. Chronicle Books, San Francico 2008, ISBN 978-0-8118-6184-7.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Disney to Shut LucasArts Videogame Unit. The Wall Street Journal. 3. April 2013. Abgerufen am 18. April 2013.
  2. Eddie Makuch: LucasArts closed. In: GameSpot. 3. April 2013, abgerufen am 3. April 2013 (englisch).
  3. Duke Gozer: Lucasfilm Games / LucasArts (deutsch) www.historycorner.de. Abgerufen am 11. Februar 2011.
  4. a b Andrew Reiner: Fall Of The Empire: How Inner Turmoil Brought Down LucasArts (englisch) gameinformer.com. 12. Februar 2014. Abgerufen am 4. März 2014.
  5. Gamespot.com: LucasArts undergoing „major restructuring“. 13. August 2004.
  6. GameDaily.com: LucasArts President Jim Ward Resigns. 1. Februar 2008
  7. Gamasutra: LucasArts Gets EA Exec Rodriguez As President. 2. April 2008.
  8. Gamespot.com: LucasArts exits ESA. 16. Mai 2008.
  9. IGN.com: LucasArts President Darrell Rodriguez Resigns. 6. Mai 2010.
  10. IGN.com: LucasArts Names New President. 8. Juni 2010.
  11. Sebastian Jäger: Disney schließt LucasArts. In: gamona. 3. April 2013, abgerufen am 3. April 2013 (deutsch).
  12. Konrad Lischka: Legendäres Game-Studio LucasArts: Der Untergang der Spiele-Komiker. Spiegel Online, 4. April 2013, abgerufen am 4. April 2013.
  13. heise.de: Star Wars: Electronic Arts beerbt LucasArts, 7. Mai 2013