Luciana Paluzzi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Luciana Paluzzi (* 10. Juni 1937 in Rom; auch Luciana Paoluzzi) ist eine italienische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Ihren ersten Filmauftritt hatte Paluzzi 1954 in der in Italien gedrehten Hollywood-Komödie Drei Münzen im Brunnen; diese Rolle war jedoch noch so klein, dass sie im Abspann nicht erwähnt wurde. Von da an erschien die rothaarige Schauspielerin in vielen, meist italienischen Filmen.

Obwohl sie bis Ende der 70er Jahre vor der Kamera aktiv war, blieb sie vor allem durch ihre Rolle als SPECTRE-Killerin Fiona Volpe im 1965 gedrehten James-Bond-Film Feuerball in Erinnerung. Ursprünglich war sie für die weibliche Hauptrolle der Dominetta „Domino“ Palazzi vorgesehen, die dann jedoch mit der früheren Miss Frankreich Claudine Auger besetzt wurde.

Paluzzi war von 1960 bis 1962 mit Brett Halsey verheiratet, die beiden haben einen gemeinsamen Sohn. 1980 heiratete sie Michael Solomon, mit dem sie heute in Bel-Air (Los Angeles, Kalifornien) lebt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1958: Die unglaublichen Abenteuer des Herkules (Le fatiche di Ercole)
  • 1958: Wütende See (Sea Fury)
  • 1958: Keine Zeit zu sterben (Tank Force)
  • 1959: Der Tiger von Eschnapur
  • 1959: Ausgerechnet Charlie Brown (Carlton-Browne of the F.O.)
  • 1959: Mein schöner Ehemann (Il nemico di mia moglie)
  • 1961: Rückkehr nach Peyton Place (Return to Peyton Place)
  • 1962: Ein sonderbarer Heiliger (The Reluctant Saint)
  • 1963: Laster und Tugend (Le vice et la vertu)
  • 1964: Muscle Beach Party
  • 1965: Diesmal sprechen wir über Männer (Let's Talk About Men)
  • 1965: James Bond 007 – Feuerball (Thunderball)
  • 1966: Agent auf Kanal D (To Trap a Spy)
  • 1966: Einmal sieht man's, einmal nicht (Now You See It, Now You Don't)
  • 1967: Mitternacht Canale Grande (Venetian Affair)
  • 1967: Chuka
  • 1967: Keine Rosen für OSS 117 (Pas de roses pour OSS 117)
  • 1968: Tausend und eine Nacht (Thousand and One Nights)
  • 1968: Das Geheimnis der jungen Witwe (La morte non ha sesso)
  • 1969: Der heiße Tod (99 Women)
  • 1969: Kapitän Nemo (Captain Nemo and the Underwater City)
  • 1969: Monster aus dem All (Green Slime)
  • 1969: Mord im schwarzen Cadillac (Gli insaziabili)
  • 1969: Seine Kugeln pfeifen das Todeslied (Il pistolero dell' Ave Maria)
  • 1970: Pulverfass (Powderkeg)
  • 1971: Marschbefehl zur Hölle (Il Sergente Klems)
  • 1972: Der Mafiaboss – Sie töten wie Schakale (La mala ordina)
  • 1972: Visum für die Hölle (Black Gunn)
  • 1974: Verflucht sind sie alle (Klansman)
  • 1976: Operation misslungen Patient lebt (Sensuous Nurse)
  • 1978: Der große Grieche (The Greek Tycoon)

Weblinks[Bearbeiten]