Luciano Emmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Luciano Emmer (* 19. Januar 1918 in Mailand; † 16. September 2009 in Rom) war ein italienischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten]

Emmer brach ein Jurastudium ab und wurde zunächst durch Dokumentarfilme bekannt, die er ab 1941 drehte und produzierte; darunter etliche zu Kunst-Themen. Mit Enrico Gras hatte er für deren Produktion die „Dolomiti Film“ gegründet.[1] Bis zu seinem Tode arbeitete er in diesem Bereich seines Werkes. 1950 wandte er sich mit dem Episodenfilm Ein Sonntag im August dem Spielfilm im Stil des Neorealismus zu. Auch die drei Nachfolgefilme, darunter Die Drei vom Spanischen Platz, fanden überdurchschnittliche Kritiken.

1957 war er an der Einführung 10-minütigen Fernsehsendung Carosello, als deren Erfinder er gilt, beteiligt; die Sendung im Werbeumfeld, die mit neuen Formen, Animation und Moderation experimentierte, wurde bis 1977 fortgeführt. Ab Mitte der 1960er Jahre wandte sich Emmer vor allem der Fernseharbeit zu; auch für das deutsche Fernsehen inszenierte er (Die diebischen Zwillinge, 6teilige Serie mit Alice und Ellen Kessler). 1990 kehrte er mit Basta! Adesso tocca a noi zum Spielfilm zurück; es war der Auftakt zu einem im Vergleich seines sonstigen Produktionsausstoßes reichhaltiges Spätwerk.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

1951 erhielt Emmer den Golden Globe Award für den Dokumentarfilm Pictura.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1950: Ein Sonntag im August (Domenica d’agosto)
  • 1951: Die Drei vom Spanischen Platz (Le ragazze di Piazza di Spagna)
  • 1951: Parigi è sempre Parigi
  • 1954: Camilla
  • 1954: Terza liceo
  • 1955: Bigamie ist kein Vergnügen (Il bigamo)
  • 1956: Frauennot – Frauenglüc (Il momento più bello)
  • 1961: Mädchen im Schaufenster (La ragazza in vetrina)
  • 1990: Basta! Adesso tocca a noi
  • 2001: Una lunga lunga lunga notte d’amore
  • 2003: L’acqua… il fuoco
  • 2006: Le flame del paradis

Literatur[Bearbeiten]

  • Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 2: C – F. John Paddy Carstairs – Peter Fitz. Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Roberto Poppi: Dizionario del cinema italiano, I registi, Gremese 2002, S. 162