Lucien Teisseire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lucien Teisseire (* 11. Dezember 1919 in Saint-Laurent-du-Var; † 22. Dezember 2007 in Plonévez-Porzay) war ein französischer Radrennfahrer.

Der achtfache Tour de France-Teilnehmer konnte zwischen 1942 und 1955 vier Etappen bei der Tour gewinnen. 1944 siegte er zudem bei Paris–Tours. Daneben wurde er Zweiter bei Paris–Roubaix (1945) sowie Mailand–Sanremo (1946).

Weblinks[Bearbeiten]