Lucius Caecilius Metellus (Konsul 68 v. Chr.)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lucius Caecilius Metellus († 68 v. Chr.) war ein Politiker der späten römischen Republik.

Lucius Caecilius Metellus war ein Sohn des Gaius Caecilius Metellus Caprarius und der Bruder des Quintus Caecilius Metellus Creticus.[1] Im Jahr 71 v. Chr. war Metellus Prätor und im folgenden Jahr als Nachfolger des Verres Proprätor in Sizilien. 68 v. Chr. war er zusammen mit Quintus Marcius Rex Konsul. Er starb früh während seines Amtsjahres.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ernst Badian: The consuls, 179–49 BC. In: Chiron. Band 20, 1990, S. 371–413 .
  • Lucius Caecilius Metellus (Konsul 68 v. Chr.). In: Der Neue Pauly (DNP). Band 2, Metzler, Stuttgart 1997, ISBN 3-476-01472-X, Sp. 887.
  • Gerd R. Stumpf: Numismatische Studien zur Chronologie der römischen Statthalter in Kleinasien. (122 v. Chr. – 163 n. Chr.) (= Saarbrücker Studien zur Archäologie und alten Geschichte. Bd. 4). Saarbrücker Druck und Verlag, Saarbrücken 1991, ISBN 3-925036-58-X, S. 69 f. (Zugleich: Saarbrücken, Univ., Diss., 1986).

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Cicero, in Verrem 1, 27.