Lucius Faenius Rufus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lucius Faenius Rufus († April 65) war in den Jahren 55 bis 62 praefectus annonae von Rom. Nach den Berichten von Tacitus bereicherte er sich bei der Ausübung des Amtes nicht, was als eine Ausnahme galt. Nach dem Tod von Burrus wurde Faenius Rufus zusammen mit Tigellinus zum Prätorianerpräfekten ernannt.

Im Jahr 65 war er einer der Mitverschwörer der Pisonischen Verschwörung gegen den Kaiser Nero. Zunächst ging er jedoch selbst gegen die Verschwörer vor, um sein Leben zu retten. Seine Beteiligung an der Verschwörung wurde jedoch aufgedeckt, und er wurde auf Befehl Neros hingerichtet.

Literatur[Bearbeiten]