Lucky Peterson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lucky Peterson

Lucky Peterson (* 13. Dezember 1964 als Judge Kenneth Peterson in Buffalo, New York) ist ein US-amerikanischer Blues-Musiker.

Wirken[Bearbeiten]

Peterson hat nicht nur eine Reihe von eigenen CDs vorgelegt, sondern auf über 300 Alben als Musiker mitgewirkt. Peterson reichert den Blues mit Elementen aus Gospel, Funk und Soul an und verfügt sowohl auf der Hammond-B3-Orgel als auch auf der Gitarre über virtuose Fähigkeiten.

Willie Dixon, die Blues-Legende aus Chicago, nahm den sechsjährigen Lucky Peterson unter seine Fittiche, und produzierte dessen erste Single. Dabei handelte sich um eine Cover-Version des James Brown-Hits „1-2-3-4“. Das Stück wurde ein großer Erfolg im Radio und verschaffte dem kleinen Lucky Peterson zahlreiche Fernsehauftritte.

1993 schaffte Peterson mit seinem Album „I'm Ready“ den Durchbruch. Es folgten weitere Veröffentlichungen, auf denen er den Blues in immer neuen Variationen präsentiert.

Diskographie[Bearbeiten]

  • 1989: Lucky Strikes!
  • 1990: Triple Play
  • 1992: I'm Ready
  • 1993: Ridin' (US release)
  • 1994: Living the Blues (James Cotton Album)
  • 1994: Beyond Cool
  • 1996: Lifetime
  • 1997: Move
  • 1999: Lucky Peterson
  • 2001: Double Dealin'
  • 2003: Black Midnight Sun
  • 2010: You Can Always Turn Around
  • 2010: Heart of Pain
  • 2012: Live at the 55 Arts Club Berlin (3-DVD-Set/Doppel-CD) - PdSK-Bestenliste 1/2013[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.schallplattenkritik.de/bestenlisten/591-bestenliste-1-2013