Ludo Van Der Linden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ludo Van Der Linden (* 27. Januar 1951 in Herentals, Belgien; † 14. Dezember 1983 in Lier, Belgien) war ein belgischer Radrennfahrer.

1971 startete Van Der Linden professionell mit der italienischen Mannschaft Molteni. Ab 1974 wechselte er in belgische und niederländische Mannschaften. 1978 beendete er seine professionelle Karriere mit der belgischen Mannschaft Old Lords - Splendor.

Palmarès[Bearbeiten]

Jahr Erfolg Rennen
1970 Sieger Brüssel - Opwijk
Sieger Grand Prix Bodson (Belgien)
2. Gesamtwertung Belgien-Rundfahrt
2. Weltmeisterschaft, Straße[1]
Sieger Gent–Ieper (Belgien)
3. 3. Etappe Belgien-Rundfahrt
3. 5. Etappe
3. 8. Etappe, Teil a
2. 1. Etappe Tour de Liège (Belgien)
1971 Sieger Weltmeisterschaft Straße, 100 km Mannschaftszeitfahren Herren[2]
Sieger 2. Etappe Friedensfahrt
3. 1. Etappe Tour de Liège (Belgien)
2. 5. Etappe, Teil a
1972 Sieger Meise (Belgien)
2. Sirault (Belgien)
2. GP Frans Verbeeck
2. Mere (Belgien)
1973 Sieger, Teil a Ottignies
2. Brüssel - Meulebeke
2. Wavre (Belgien)
Sieger Duffel (Belgien)
1974 3. Booischot (Belgien)
2. Hyon - Mons (Belgien)
3. Sint-Katelijne-Waver (Belgien)
1977 2. Booischot (Belgien)
2., Teil a Sint-Gillis-Waas (Belgien)
11. Vuelta a España [3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Radsport-Seiten
  2. sport-komplett
  3. http://ronnydeschepper.wordpress.com/2010/09/23/ronde-van-spanje/

Weblinks[Bearbeiten]