Luftbrücke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Eine Beschreibung des Fernseh-Zweiteilers findet sich unter Die Luftbrücke – Nur der Himmel war frei.
Drei Luftkorridore während der Berliner Luftbrücke
Evakuierung von Vietnamesen, 29. April 1975

Der Ausdruck Luftbrücke bezeichnet allgemein einen vorübergehend eingerichteten Luftkorridor zu einem bestimmten geographischen Punkt. Dadurch erfolgt eine Luftverlastung von Gütern oder seltener auch Personen. Die Einrichtung wird dabei an einen speziellen Einsatzzweck gebunden, sodass der Begriff nur in Verbindung mit der zugehörigen Bezeichnung der militärischen oder zivilen Operation vorkommt.

Häufige Einsatzzwecke, die zur Einrichtung einer Luftbrücke führen, sind:

  • Versorgungskorridor für militärische Truppen in einer Kesselschlacht
  • Versorgungskorridor für größere Katastrophengebiete nach Naturkatastrophen
  • schnelles Ausfliegen großer Bevölkerungsteile aus Krisengebieten
  • schnelle Verlegung militärischer Verbände in ein Krisengebiet

Geschichte[Bearbeiten]

Historisch sind die ersten Luftbrücken an die Verfügbarkeit einer genügend großen Anzahl von Lastflugzeugen gebunden (etwa ab den 1930er Jahren). Bei Versorgungsflügen können anstelle von Landungen im Zielgebiet auch die Güter über dem Zielgebiet abgeworfen werden. Bei Evakuierungsmaßnahmen müssen fehlende Landebahnen durch Einsatz von Hubschraubern ausgeglichen werden, die jedoch eine sehr viel geringere Transportkapazität besitzen.

Als erste bedeutende Luftbrücke gilt die der Truppen des späteren Diktators Francisco Franco zum Auftakt des Spanischen Bürgerkrieges vom 28. Juli bis Oktober 1936. Mit Unterstützung des nationalsozialistischen Deutschlands und des faschistischen Italiens wurden 25000 Soldaten mit Ju 52-Flugzeugen über die Straße von Gibraltar geflogen.[1]

Während des Zweiten Weltkrieges wurden militärische Luftbrücken zur gängigen Taktik, auch durch die Verfügbarkeit leistungsfähigerer Flugzeuge für die Luftverlastung.

Weitere historische Luftbrücken waren

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Luftbrücke – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. laut einer anderen Quelle waren es etwa 14.000 Fremdenlegionäre und 500 Tonnen Material: Hugh Thomas: Der spanische Bürgerkrieg, Ullstein, Berlin 1962, S. 194. Siehe auch Die deutsch-spanischen Beziehungen 1933-39