Luftwaffenstützpunkt Shamsi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luftwaffenstützpunkt Shamsi (Pakistan)
Shamsi AF
Shamsi AF
Lage des Stützpunkts

Der Luftwaffenstützpunkt Shamsi ist ein Militärflugplatz in der pakistanischen Provinz Belutschistan. Er befindet sich in 320 km südwestlich von Quetta nahe der Ortschaft Washki.

Im Februar 2009 veröffentlichte die Times Satellitenbilder mit Aufnahmen von mehreren General Atomics MQ-1 am Luftwaffenstützpunkt Shamsi. Laut dem Bericht wurde die Basis für die Drohnenangriffe in Pakistan benutzt.[1]

Von dieser Basis aus startete das US-Militär bzw. die CIA bis Ende 2011 Drohnenangriffe auf al-Qaida und Taliban im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet.

Nach dem Angriff auf den pakistanischen Stützpunkt Salala im November 2011 forderte die pakistanische Regierung die US-Regierung auf, ihre Streitkräfte vom Stützpunkt binnen 15 Tagen abzuziehen.[2] Dies wurde am 11. Dezember 2011 abgeschlossen und der Militärflugplatz den Streitkräften Pakistans übergeben.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Ahmed Rashid: Am Abgrund. Pakistan, Afghanistan und der Westen. 1 Auflage. Weltkiosk, New York, London 2012 (Originaltitel: Pakistan on the Brinken, übersetzt von Henning Hoff), ISBN 978-3-942377-06-5, S. 184f.
  2. Die Zeit: Helikopterangriff: Pakistan begegnet USA mit "tiefem Gefühl des Zorns" (abgerufen am 27. November 2011)
  3. orf.at: USA räumen Militärstützpunkt im Südwesten Pakistans (abgerufen am 11. Dezember 2011)

27.8565.1625Koordinaten: 27° 51′ 0″ N, 65° 9′ 45″ O