Lugnås

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lugnås
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Lugnås (Schweden)
Lugnås
Lugnås
Basisdaten
Staat: Schweden
Provinz (län): Västra Götalands län
Historische Provinz (landskap): Västergötland
Gemeinde (kommun): Mariestad
Koordinaten: 58° 39′ N, 13° 42′ O58.64277777777813.7Koordinaten: 58° 39′ N, 13° 42′ O
Einwohner: 653 (31. Dezember 2010)[1]
Fläche: 0,90 km²
Bevölkerungsdichte: 726 Einwohner je km²

Lugnås ist ein Ort in der schwedischen Gemeinde Mariestad. Er liegt etwa 12 Kilometer südwestlich der Stadt Mariestad auf dem Lugnåsberg, dem kleinsten und nördlichsten Tafelberg Västergötlands.

Geschichte[Bearbeiten]

Bei Lugnås begann man schon im 12. Jahrhundert Mühlsteine aus der Gneisschicht des Lugnåsberges zu schlagen. Mitte des 19. Jahrhunderts stieg die Nachfrage so stark an, dass der Betrieb industrielle Züge annahm. Mehrere hundert Meter lange horizontelle Gänge entstanden auf diese Weise. Mühlsteine aus Lugnås wurden u.a. nach Afrika und in die Türkei exportiert. Doch nach dem Ende des Ersten Weltkrieges wurden die von Hand geschlagenen Natursteine durch Kunststeine verdrängt und 1919 wurde der letzte Mühlstein in Lugnås gefertigt. Ein fünf Kilometer langer Lehrpfad, der seinen Ausgangspunkt vom Naturreservat Klosterängen nimmt, erzählt die Geschichte von Lugnås. Heute führt die Europastraße 20 und die Eisenbahnlinie Kinnekullebanan am Ort vorbei.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Tätorternas landareal, folkmängd och invånare beim Statistiska centralbyrån.