Lui

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Lui (Begriffsklärung) aufgeführt.

Lui (Französisch ihm) ist ein französisches Männermagazin.

Geschichte[Bearbeiten]

Lui wurde vom Fotografen Daniel Filipacchi gegründet, der auf dem Prinzip des Playboy-Magazins aufbauend ein Männermagazin mit französischem Charme entwickeln wollte. Der Untertitel des Magazins ist Lui, le magazine de l'homme moderne (Lui, das Magazin für den modernen Mann).

Das Magazin erscheint in Frankreich monatlich seit November 1963, bis in die frühen 1980er mit ziemlichem Erfolg. Auf den Titelblättern waren unter anderem Brigitte Bardot, Mireille Darc, Jane Birkin, Marlène Jobert und Brigitta Cimarolli zu sehen.

Ab März 1977 erschien auch eine deutsche Ausgabe, die im Jahre 1992 eingestellt wurde. Als Herausgeber fungierte Heinz van Nouhuys.

Internationale Ausgaben[Bearbeiten]

  • Brasilien (1973?)
  • Deutschland (3/1977–1992)
  • Frankreich (seit 1963)
  • Italien (1970–1986?)
  • Spanien (1977–1978?)
  • Vereinigte Staaten (seit 1972) als Oui

Weblink[Bearbeiten]