Luigi Gonzaga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen des Luigi Gonzaga als Herzog von Rethel und Nevers

Luigi Gonzaga (auch Ludovico, * 22. Oktober 1539; † 23. Oktober 1595 in Nesle) war ein italienischer Adliger aus dem Hause Gonzaga sowie durch Ehe Herzog von Nevers und Graf, später Herzog von Rethel.

Er war der vierte Sohn des Herzogs Federico II. Gonzaga von Mantua und Montferrat.

Er heiratete am 4. März 1565 Henriette de La Marck (* 31. Oktober 1542; † 24. Januar 1601), Tochter des Herzogs Franz I. von Nevers. Da der Vater 1562 gestorben war und seine beiden Söhne (Franz II. und Jakob) 1563 und 1564 ebenfalls und ohne Nachkommen zu hinterlassen gestorben waren, war Henriette zum Zeitpunkt ihrer Hochzeit die Erbin ihres Vaters.

Aus dem Recht seiner Gattin erhielt er somit 1565 das Herzogtum Nevers sowie die Grafschaft Rethel, welche 1581 durch Heinrich III. von Frankreich ebenfalls zum Herzogtum erhoben wurde. Mit Henriette hatte Luigi fünf Kinder:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Anne-Françoise Schaller-Jeanneret/AW: Gonzague, Catherine de im Historischen Lexikon der Schweiz

Literatur[Bearbeiten]

  • Denis Crouzet: Recherches sur la crise de l'aristocratie en France au XVIe siècle. Les dettes de la Maison de Nevers. In: Histoire, économie et société, 1982, Band 1, Nr. 1-1, S. 7-50.
  • Ariane Boltanski: Clientélisme et construction monarchique. La clientèle du duc de Nevers dans la seconde moitié du XVIe siècle. In: Hypothèses, 1998/1, Publications de la Sorbonne, S. 145-152.
  • Ariane Boltanski: Les Ducs de Nevers et l'État royal. Genèse d'un compromis (ca 1550–ca 1600). Collection Travaux Humanisme Renaissance, Droz, Genf 2006.
  • Aldo De Maddalena et Marzio Romani: Vivre à côté du Roi. Premières expériences et émotions de Louis Gonzague à la Cour de France (1549). In: La France d’Ancien Régime. Études réunies en l’honneur de Pierre Goubert. Privat, Toulouse 1984, Band 2, S. 443-452.
  • Xavier Le Person: „Practiques“ et „practiqueurs“. La vie politique à la fin du règne de Henri III (1584–1589). Droz, Genf 2002.
  • Nicolas Le Roux: La faveur du roi, Mignons et courtisans au temps des derniers Valois (vers 1547–vers 1589). Seyssel, Champ Vallon 2001.
  • Michael Wolfe: Piety and Political Allegiance. The Duc de Nevers and the Protestant Henri IV, 1589-1593. In: French History, Band 2, 1988, S. 1-21.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Henriette Graf von Rethel
ab 1581 Herzog
(de iure uxoris)

1565–1595
Carlo I.
Henriette Herzog von Nevers
(de iure uxoris)

1565–1595
Carlo I.