Luigi Palmieri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luigi Palmieri.

Luigi Palmieri (* 22. April 1807 in Faicchio, Königreich Neapel; † 9. September 1896 in Neapel) war ein italienischer Meteorologe, Seismologe und Vulkanologe.

Er studierte Physik, Mathematik und Philosophie an der Universität Neapel und wurde dort 1847 Professor für Logik und Metaphysik. Von 1855 bis 1896 war er Leiter des Vesuv-Observatoriums bei Neapel.

Er wurde bekannt insbesondere durch verbesserte Messgeräte, etwa einen elektromagnetischen Seismograph und Geräte zur Messung elektrischer Spannungen in der Atmosphäre.

Palmieri gelang es 1882, durch die Spektralanalyse von Vesuv-Lava erstmals das Element Helium auf der Erde nachzuweisen.

Der Mondkrater Palmieri ist nach ihm benannt.