Luis Hernández (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Luis Hernández
Spielerinformationen
Voller Name Luis Arturo Hernández Carreón
Geburtstag 22. Dezember 1968
Geburtsort Poza Rica, VeracruzMexiko
Größe 175 cm
Position Stürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1990–1991
1991–1992
1992–1994
1994–1997
1997
1997–1998
1998–1999
1999–2000
2000
2000–2001
2001–2002
2003
2004
Cruz Azul
Querétaro
Monterrey
Necaxa
Boca Juniors
Necaxa
UANL Tigres
Los Angeles Galaxy
Club América
Los Angeles Galaxy
Club América
CD Veracruz
Jaguares de Chiapas
18 0(1)
0 0(0)
58 (34)
100 (32)
0 0(0)
12 0(9)
64 (58)
21 0(5)
27 0(7)
19 (10)
43 (20)
18 (14)
5 0(3)
Nationalmannschaft
1995–2004 Mexiko 90 (35)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Luis Arturo Hernández Carreón (* 22. Dezember 1968 in Poza Rica, Veracruz) ist ein ehemaliger mexikanischer Fußballspieler. Er gilt als einer der berühmtesten Spieler und größten Torjäger in der mexikanischen Fußballgeschichte. Für die mexikanische Fußballnationalmannschaft spielte er von 1995 bis 2004.

In Mexiko spielte er in einigen Klubs: Cruz Azul, Monterrey, Necaxa, America, Tigres, Veracruz, und Chiapas aber er spielte auch im Ausland wie in Argentinien bei den Boca Juniors. Nach 1997 ging er wieder zurück nach Mexiko zu Necaxa, wechselte aber 2000 in die Major League Soccer zu Los Angeles Galaxy. 2002 beendete Hernández seine Karriere und ging in die Heimat zurück.

Sein Spitzname lautet El Matador (der Killer) wegen seiner vielen geschossenen Tore. Außerdem nahm er bei den Fußball-Weltmeisterschaften 1998 und 2002 teil. Bei der Weltmeisterschaft 1998 erzielte er vier Tore für Mexiko. Außerdem wurde er mit 6 Treffern Torschützenkönig der Copa América 1997 in Bolivien. Bekannt sind auch seine langen, blonden Haare, sein Markenzeichen.

Weblinks[Bearbeiten]