Lukáš Zelenka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lukáš Zelenka
Lukas Zelenka.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 5. Oktober 1979
Geburtsort PragTschechoslowakei
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1986–1997 Sparta Prag
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1997–1999
1999–2001
2001–2005
2006–2007
2008–2009
2009–
RSC Anderlecht
KVC Westerlo (Leihe)
Sparta Prag
Vestel Manisaspor
KVC Westerlo
1. FC Slovácko
0 0(0)
51 0(8)
114 (19)
43 0(8)
39 0(3)
17 0(1)
Nationalmannschaft2
1994
1997
2000
2000–2002
2005–2006
Tschechien U15
Tschechien U18
Tschechien U20
Tschechien U21
Tschechien
2 0(1)
10 0(1)
1 0(0)
18 0(3)
3 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. Juli 2010
2 Stand: 1. Juli 2010

Lukáš Zelenka (* 5. Oktober 1979 in Prag) ist ein tschechischer Fußballspieler.

Zelenka begann seine Karriere bei Sparta Prag. 1997 verpflichtete der RSC Anderlecht das junge Talent. Dort schaffte es Zelenka aber nicht in die erste Mannschaft und wurde nur in der Reserve eingesetzt. 1999 wurde er an den KVC Westerlo ausgeliehen, wo er sich durchsetzen konnte.

2001 kaufte ihn Sparta für 26 Millionen Kronen zurück, was ihn zum damals zweitteuersten tschechischen Spieler aller Zeiten machte. Anfangs konnte er die hohen Erwartungen nicht erfüllen, ab 2003 entwickelte er sich dann zu einem der wichtigsten Spieler Spartas. Am 8. Juni 2005 beim 6:1 gegen Mazedonien debütierte Zelenka in der Tschechischen Nationalmannschaft. Anfang 2006 wechselte er für 2,5 Millionen Euro zum türkischen Verein Vestel Manisaspor. Nach zwei Jahren kehrte er zu seinem ehemaligen Klub KVC Westerlo zurück.

Im September 2009 löste Zelenka seinen Vertrag in Westerlo vorzeitig auf und schloss sich dem 1. FC Slovácko an.[1]. Im Februar 2011 wechselte er in die erste ungarische Fußballliga zu dem Rekordmeister Ferencváros Budapest. Zum Jahreswechsel 2012 wechselte er zurück in seine Heimat und spielt seitdem in der dritten Liga für den Verein 1.SK Prostějov.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zelenka se upsal Slovácku sportovninoviny.cz vom 29. September 2009. Abgerufen am 13. Oktober 2009, tschechisch.