Luka Dobelšek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luka Dobelšek
Spielerinformationen
Geburtstag 12. Januar 1983
Geburtsort Celje, SFR Jugoslawien
Staatsbürgerschaft SloweneSlowene slowenisch
Körpergröße 1,92 m
Spielposition Rückraum Mitte
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein RK Velenje
Trikotnummer 30
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
1993–2001 SlowenienSlowenien RK Velenje
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2001–2008 SlowenienSlowenien RK Velenje
2008–2009 DeutschlandDeutschland TuS Nettelstedt-Lübbecke
2009–2010 DeutschlandDeutschland TV Emsdetten
2010–2012 PolenPolen Wisła Płock
2012– SlowenienSlowenien RK Velenje
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
SlowenienSlowenien Slowenien 10 (8)[1]

Stand: Nationalmannschaft 10. Mai 2013

Luka Dobelšek (* 12. Januar 1983 in Celje, SR Slowenien, SFR Jugoslawien) ist ein slowenischer Handballspieler. Er ist 1,91 m groß.

Dobelšek, der für den slowenischen Verein RK Velenje spielt, wird meist auf der Rückraummitte eingesetzt.

Obwohl in Celje geboren, debütierte Luka Dobelšek nicht für den RK Celje, sondern für den Rivalen RK Velenje in der ersten slowenischen Liga. Mit den Männern aus dem Nordosten Sloweniens gelang es ihm jedoch nie, am Verein seiner Heimatstadt vorbeizukommen. Dobelšeks größte Erfolge blieben der slowenische Pokal 2003 sowie die Vize-Meisterschaften 2004, 2005 und 2007. 2008 wurde er vom deutschen Verein TuS Nettelstedt-Lübbecke, der gerade in die 2. Handball-Bundesliga abgestiegen war, unter Vertrag genommen.[2] Zur Saison 2009/2010 wechselte Dobelšek zum TV Emsdetten.[3] Zur Saison 2010/2011 wechselte er zusammen mit Lars Walther zu Wisła Płock. Mit Wisła Płock gewann er 2011 die Meisterschaft. Im Sommer 2012 schloss er sich erneut RK Velenje an[4]. 2013 gewann er mit Velenje die Meisterschaft.

Luka Dobelšek hat bisher zehn Länderspiele für die slowenische Nationalmannschaft bestritten. Zuvor wurde er mit den Junioren seines Landes 2002 in Polen Vizeeuropameister sowie bei der Juniorenweltmeisterschaft 2003 in Brasilien Dritter.

Lukas Bruder Jure Dobelšek spielte bis 2013 beim RK Koper und ist ebenfalls Nationalspieler.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Večna lestvica nastopov za reprezentanco, abgerufen am 16. Juni 2013
  2. www.handball-world.com Luka Dobelsek wird neuer Spielgestalter des TuS N-Lübbecke vom 4. Juni 2008, abgerufen am 27. März 2014
  3. www.handball-world.com Emsdetten stellt beim Trainingsauftakt neuen Rückraumspieler vor vom 17. Juli 2009, abgerufen am 27. März 2014
  4. Hamburgs CL-Quali-Gegner Plock baut Kader um abgerufen am 27. März 2014