Lukas Raeder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lukas Raeder

Lukas Raeder (2014)

Spielerinformationen
Geburtstag 30. Dezember 1993
Geburtsort EssenDeutschland
Größe 194 cm
Position Tor
Vereine in der Jugend
1999–2001
2001–2004
2004–2007
2007–2010
2010–2012
Essener SV 10/21
ESC Rellinghausen 06
MSV Duisburg
Rot-Weiss Essen
FC Schalke 04
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2012–2014
2012–2014
2014–
FC Bayern München II
FC Bayern München
Vitória Setúbal
37 (0)
2 (0)
4 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 12. September 2014

Lukas Raeder (* 30. Dezember 1993 in Essen) ist ein deutscher Fußballtorwart. Er steht seit der Saison 2014/15 beim portugiesischen Erstligisten Vitória Setúbal unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten]

Raeder begann als Sechsjähriger beim Essener Sport Verein 10/21 mit dem Fußballspielen und absolvierte von 2001 bis 2004 drei Spielzeiten beim aus dem ESV 10/21 fusionsbedingt hervorgegangenen ESC Rellinghausen 06. Danach spielte er je drei Spielzeiten in der Jugendabteilung des MSV Duisburg und von Rot-Weiss Essen. Von 2010 bis 2012 war Raeder in der U-19-Nachwuchsmannschaft des FC Schalke 04 aktiv und wurde 2012 vom FC Bayern München verpflichtet.[1] Für deren zweite Mannschaft kam er in der Regionalliga Bayern zum Einsatz. Nach zuvor 24 B-Jugend-[2] und 34 A-Jugend-Bundesligaspielen[3][4] debütierte er am 21. Juli 2012 (1. Spieltag) beim 1:1 im Heimspiel gegen den FC Augsburg II für den FC Bayern München II.[5] In seiner ersten Saison bestritt er 19 von 38 Regionalligaspielen. Im August 2012 erlitt er einen Kreuzbandriss und musste operiert werden.[6] Am 12. April 2014 (30. Spieltag) gehörte er als Ersatz des eigentlich zweiten Torhüters Tom Starke erstmals dem Profikader an und kam nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Manuel Neuer bei der 0:3-Niederlage im Heimspiel gegen Borussia Dortmund in der 46. Minute zu seinem Bundesligadebüt.[7] Am darauffolgenden Spieltag am 19. April 2014 kam Raeder beim Auswärtsspiel gegen Eintracht Braunschweig zu seinem Startelfdebüt, bei dem er einen Treffer vorbereitete. Nach der Saison 2013/14 verlängerte er seinen auslaufenden Vertrag mit dem FC Bayern München nicht. Stattdessen wechselte er zur Saison 2014/15 zum portugiesischen Erstligisten Vitória Setúbal, bei dem er einen bis zum 30. Juni 2017 gültigen Vertrag unterzeichnete. Sein Ligadebüt gab er am 18. August 2014 (1. Spieltag) bei der 0:2-Niederlage im Auswärtsspiel gegen Rio Ave FC.[8]

Erfolge[Bearbeiten]

FC Schalke 04

FC Bayern München

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Meldung auf t-online.de
  2. Statistik 09/10 auf transfermarkt.de
  3. Statistik 10/11 auf transfermarkt.de
  4. Statistik 11/12 auf transfermarkt.de
  5. Raeders Debüt in der RL Bayern auf fussballdaten.de
  6. Meldung auf kicker.de
  7. Debüt für Lukas Raeder auf fcbayern.de
  8. Raeders Ligadebüt auf weltfussball.de