Lulong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lulong (卢龙县) ist ein Kreis der bezirksfreien Stadt Qinhuangdao in der nordchinesischen Provinz Hebei. Er hat eine Fläche von 961 km² und zählt ca. 420.000 Einwohner (Ende 2009). Bei der Volkszählung im Jahr 2000 waren 98,6 % der Einwohner Han-Chinesen. Größte ethnische Minderheit waren die Manju mit mehr als 4300 Angehörigen. Über 100 Einwohner zählten die Zhuang (661), die Hui-Chinesen (243) und die Mongolen (166).

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich Lulong aus sechs Großgemeinden und sechs Gemeinden zusammen. Diese sind:

Großgemeinde Lulong (卢龙镇), Sitz der Kreisregierung, besteht aus 80 Dörfern;
Großgemeinde Liutiangezhuang (刘田各庄镇), besteht aus 76 Dörfern;
Großgemeinde Panzhuang (潘庄镇), besteht aus 27 Dörfern;
Großgemeinde Shimen (石门镇), besteht aus 49 Dörfern;
Großgemeinde Shuangwang (双望镇), besteht aus 45 Dörfern;
Großgemeinde Yanheying (燕河营镇), besteht aus 35 Dörfern;
Gemeinde Chenguantun (陈官屯乡), besteht aus 34 Dörfern;
Gemeinde Hapo (蛤泊乡), besteht aus 41 Dörfern;
Gemeinde Liujiaying (刘家营乡), besteht aus 15 Dörfern;
Gemeinde Mujing (木井乡), besteht aus 55 Dörfern;
Gemeinde Xiazhai (下寨乡), besteht aus 37 Dörfern;
Gemeinde Yinzhuang (印庄乡), besteht aus 40 Dörfern.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Große Uṣṇīṣa-Vijaya-Dhāraṇī-Sūtra-Säule (Da Foding Zunsheng Tuoluoni Jingchuang 大佛顶尊胜陀罗尼经幢) aus der Zeit der jurčenischen Jin-Dynastie steht seit 2006 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (6-814). Sie steht in der Ortsmitte der Großgemeinde Lulong.

Weblinks[Bearbeiten]

39.866666666667118.86666666667Koordinaten: 39° 52′ N, 118° 52′ O