Lumix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lumix
Lumix logo.svg
Rechtsform Joint Venture zwischen Panasonic Corporation und Leica Camera
Sitz Kadoma (Ōsaka), Japan
Branche Unterhaltungselektronik
Website www.panasonic.net/avc/lumix

Lumix ist der Markenname für die Digitalkameras der Panasonic Corporation. Das Produktspektrum reicht von einfachen und anspruchsvollen Kompaktkameras über Bridgekameras zu Spiegelreflex- und Systemkameras. Seit 2001 sind viele Lumix-Kameras mit Objektiven von Leica ausgestattet.[1] Diese Objektive werden im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung zwischen Panasonic und Leica in Deutschland entwickelt und in Japan hergestellt. Einige Lumix-Kameras gibt es auch in nahezu baugleicher Form von Leica zu kaufen.

Modelllinien[Bearbeiten]

DMC-FX100
Lumix-Weitwinkelaufnahme des Rheinfalles (Kompaktkamera DMC-LX2)
DMC-GH1
DMC-TZ22/ZS10, DMC-SZ7, DMC-FX01

Kompaktkameras[Bearbeiten]

Kompakt stylish, kreativ[Bearbeiten]

FP
Sehr kompakte Kleinkamera mit „gefalteter Optik“, d. h. das Objektiv fährt nicht aus dem Gehäuse, sondern ist im Inneren untergebracht.
FS
Als FH in Nordamerika.
Kompakte Mittelklasse.
FX
Kompakte Oberklasse.
LX
Luxusklasse. Richtet sich an ernsthafte Fotografen. Nimmt Einschränkungen bei Zoom-Bereich und Pixel-Zahl in Kauf, um eine bessere Bildqualität und höhere Lichtstärke zu erzielen. Diese hochpreisigen Modelle gibt es auch von Leica.
ZX
Als ZR in Nordamerika.
Verkleinerte Variante der TZ-Linie mit 8-fach Zoom-Objektiv.

Kompakt Standard[Bearbeiten]

LS
Preisgünstigste Linie. Arbeitet mit Mignon-Batterien, um teurere Akkus einzusparen.
LZ
Standardklasse, eine Stufe hochwertiger als LS.

Tough Outdoor[Bearbeiten]

FT
Als TS in Nordamerika.
Wasserdichte, schlagfeste und staubsichere Kompaktkameras.

Superzoom[Bearbeiten]

FZ
Mittelgroße Bridgekameras mit großem Zoom-Bereich.
TZ
Als ZS in Nordamerika.
Kompakte Reisekameras mit einem 10- bis 20-fach Zoom-Objektiv („Traveller Zoom“).
Das neueste Modell ist die TZ61 (Stand 2014).
SZ
Schlanke Superzoom-Kameras mit Weitwinkel („Stylish Zoom“).
Bislang mit den Modellen SZ1 und SZ7 (Stand 2012).

Kameras mit Wechselobjektiv[Bearbeiten]

Systemkameras[Bearbeiten]

G
Micro-Four-Thirds; Spiegelreflexähnliche Kamera ohne Spiegel, hat einen elektronischen Sucher statt eines optischen Suchers.

Spiegelreflex[Bearbeiten]

L
„Four-Thirds“; Spiegelreflexkameras.

Modellübersicht (Auswahl)[Bearbeiten]

Modell Zoom Brennweite (35-mm-Äquivalent) Lichtstärke (Weitwinkel bis Tele) Sensor Prozessor Größe (B × H × T) Marktpreis
DMC-FS3 33–100 mm f/2,8–5,1 1/2,5", 8,32 Megapixel Venus IV 94,9 × 53,4 × 22,5 mm 100 Euro (Dezember 2008)
DMC-FS5 30–120 mm f/3,3–5,8 1/2,33", 10,7 Megapixel Venus IV 94,9 × 53,4 × 22,5 mm 140 Euro (Dezember 2008)
DMC-FS6 33–132 mm f/2,8–5,9 1/2,5", 8,32 Megapixel Venus IV 97,0 × 54,4 × 21,2 mm 145 Euro (Januar 2009)
DMC-FS7 33–132 mm f/2,8–5,9 1/2,5", 10,35 Megapixel Venus IV 97,0 × 54,4 × 21,7 mm 170 Euro (Januar 2009)
DMC-FS10 28–140 mm f/2,8–6,9 1/2,33", 12,1 Megapixel Venus IV 98,0 × 55,0 × 23,0 mm 179 Euro (Juli 2009)
DMC-FS15 29–145 mm f/3,3–5,9 1/2,33", 12,7 Megapixel Venus IV 97,0 × 54,4 × 21,7 mm 195 Euro (Januar 2009)
DMC-FS20 30–120 mm f/3,3–5,8 1/2,33", 10,7 Megapixel Venus IV 94,9 × 57,1 × 22,9 mm 170 Euro (Dezember 2008)
DMC-FS25 29–145 mm f/3,3–5,9 1/2,33", 12,7 Megapixel Venus IV 97,0 × 57,9 × 21,8 mm Im Februar 2009 noch nicht erhältlich
DMC-FT1 (DMC-TS1) 4,6× 28–128 mm f/3,3–5,9 1/2,33", 12,7 Megapixel Venus HD 98,3 × 63,1 × 23,0 mm 290 Euro (September 2009)
DMC-FT2 (DMC-TS2) 4,6× 28–128 mm f/3,3-5,9 1/2,33", 14,1 Megapixel Venus HD II 101 x 64 x 27 mm 310 Euro (September 2010)
DMC-FT3 (DMC-TS3) 4,6× 28–128 mm f/3,3-5,9 1/2,33", 12,1 Megapixel Venus FHD 104 x 64 x 27 mm 330 Euro (August 2011)
DMC-FT10 35–140 mm f/3,3-5,9 1/2,33", 14,1 Megapixel Venus IV 100 x 64 x 22 mm 190 Euro (März 2011)
DMC-FX01 3,6× 28–102 mm f/2,8–5,6 1/2,5", 6,37 Megapixel Venus Plus 94 × 51 × 24 mm 279 Euro (April 2006)
DMC-FX150 3,6× 28–100 mm f/2,8–5,6 1/1,72", 14,0 Megapixel Venus IV 96,7 × 54,0 × 24,8 mm 250 Euro (Dezember 2008)
DMC-FX37 25–125 mm f/2,8–5,9 1/2,33", 10,7 Megapixel Venus IV 94,7 × 51,9 × 22,0 mm 210 Euro (Dezember 2008)
DMC-FX40 (DMC-FX48) 25–125 mm f/2,8–5,9 1/2,33", 12,7 Megapixel Venus V 95,3 × 52,9 × 21,5 mm Im Februar 2009 noch nicht erhältlich
DMC-FX500 25–125 mm f/2,8–5,9 1/2,33", 10,7 Megapixel Venus IV 94,9 × 57,1 × 22,9 mm 230 Euro (Dezember 2008)
DMC-FX550 (DMC-FX580) 25–125 mm f/2,8–5,9 1/2,33", 12,7 Megapixel Venus V 94,9 × 57,1 × 21,9 mm Im Februar 2009 noch nicht erhältlich
DMC-FZ150 24× 25–600 mm f/2,8–5,2 1/2,33", 12,1 Megapixel Venus FHD 124 × 82 × 95 mm 529 Euro UVP
DMC-FZ100 24× 25–600 mm f/2,8–5,2 1/2,33", 14,1 Megapixel 124 × 81 × 95 mm
DMC-FZ18 18× 28–504 mm f/2,8–4,2 1/2,5", 8,32 Megapixel 118 × 75 × 88 mm
DMC-FZ20 12× 36–432 mm 1/2,5", 5,36 Megapixel 128 × 87 × 106 mm
DMC-FZ27 12× 5,95 Megapixel 112 × 72 × 79 mm
DMC-FZ28 18× 27–486 mm f/2,8–4,4 1/2,33", 10,7 Megapixel Venus IV 117,6 × 75,3 × 88,9 mm 260 Euro (Dezember 2008)
DMC-FZ38 18× 27–486 mm f/2,8–4,4 1/2,33", 12,7 Megapixel Venus HD 117,6 × 75,8 × 88,9 mm 300 Euro (Juli 2010)
DMC-FZ48 24× 25–600 mm f/2,8–5,2 1/2,33", 12,1 Megapixel Venus FHD 120 × 80 × 92 mm 399 Euro (ab August 2011)
DMC-FZ50 12× 35–420 mm f/2,8–3,7 1/1,8", 10,4 Megapixel Venus III 187 × 85,5 × 142 mm 340 Euro (2008)
DMC-FZ7 12× 36–432 mm f/2,8–3,3 1/2,5", 6,37 Megapixel 113 × 72 × 79 mm
DMC-FZ8 12× 36–432 mm f/2,8–3,3 1/2,5", 7,38 Megapixel Venus III 112,5 × 72,2 × 79,0 mm 300 Euro (2008)
DMC-LS80 33–100 mm f/2,8–5,1 1/2,5", 8,32 Megapixel Venus III 95,7 × 62,0 × 31,2 mm 85 Euro (2008)
DMC-LS85 33–132 mm f/2,8–5,1 1/2,5", 8,32 Megapixel Venus IV 96,7 × 62,0 × 29,8 mm 115 Euro (Januar 2009)
DMC-LX2 28–112 mm f/2,8–4,9 1/1,65", 10,2 Megapixel Venus III 105,7 × 55,8 × 26,3 mm 400 Euro (2008)
DMC-LX3 2,5× 24–60 mm f/2,0–2,8 1/1,63", 11,3 Megapixel Venus IV 108,7 × 59,5 × 27,1 mm 360 Euro (2008)
DMC-LX5 3,8× 24–90 mm f/2,0–3,3 1/1,63", 11,3 Megapixel Venus FHD 110 × 66 × 43 mm
DMC-LX7 3,8× 24–90 mm f/1,4–2,3 1/1,7", 10,1 Megapixel Venus 111 × 67 × 46 mm ca. 460 Euro (2012)
DMC-LZ100 24× 25–600 mm f/2,8–5,2 14,1 Megapixel Venus FHD 95 x 124 x 81 mm 420 Euro (1/2011)
DMC-LZ8 32–160 mm f/3,3–5,9 1/2,5", 8,32 Megapixel Venus IV 97,5 × 62,0 × 33,3 mm
DMC-TZ4 10× 28–280 mm f/3,3–4,9 1/2,5", 8,32 Megapixel Venus IV 103,3 × 59,3 × 36,5 mm 170 Euro (Dezember 2008)
DMC-TZ5 10× 28–280 mm f/3,3–4,9 1/2,33", 9,1 Megapixel Venus IV 103,3 × 59,3 × 36,5 mm 210 Euro (Dezember 2008)
DMC-TZ6 EG-K (DMC-ZS1) 12× 25–300 mm f/3,3–4,9 1/2,5", 10,1 Megapixel Venus IV 103,3 × 59,6 × 32,8 mm 270 Euro (Januar 2011)
DMC-TZ7 (DMC-ZS3) 12× 25–300 mm f/3,3–4,9 1/2,33", 10,1 Megapixel Venus HD 103,3 × 59,6 × 32,8 mm 290 Euro (November 2009)
DMC-TZ8 12× 25–300 mm f/3,3–4,9 1/2,33", 12,1 Megapixel Venus HD 103,3 × 59,6 × 32,8 mm 199 Euro (April 2011)
DMC-TZ10 12× 25–300 mm f/3,3–4,9 1/2,33", 12,1 Megapixel Venus HD 103,3 × 59,6 × 32,8 mm 270 Euro (Jan 2011)
DMC-TZ18 16× 24–384 mm f/3,3–4,9 1/2,33", 14,1 Megapixel Venus FHD 105 × 58 × 33 mm 249 Euro (Dezember 2011)
DMC-TZ22 (DMC-ZS10) 16× 24–384 mm f/3,3–5,9 1/2,33", 14,1 Megapixel Venus FHD 105 × 58 × 33 mm 220 Euro (Mai 2012)
DMC-TZ25 16× 24–384 mm f/3,3-5,9 1/2,33", 12,1 Megapixel Venus FHD 105 × 58 × 33 mm 265 (Mai 2012)
DMC-TZ31 20× 24–480 mm Nachfolger der TZ22 14,1 Megapixel ähnlich wie TZ22 340 Euro (Mai 2012)
DMC-G1K 3,2× 28–90 mm f/3,5–5,6 17,3 × 13,0 mm, 13,1 Megapixel Venus HD 124 × 83,6 × 45,2 mm + Objektiv (ca. 60 mm) 450 Euro (Jan 2011)
DMC-L1 3,6× 28–100 mm f/2,8–3,5 17,3 × 13,0 mm, 7,9 Megapixel Venus III 145,8 × 86,9 × 80 mm + Objektiv (97,4 mm) 1400 Euro (Dezember 2008)
DMC-L10 3,6× 28–100 mm f/3,8–5,6 17,3 × 13,0 mm, 11,8 Megapixel Venus III 134,5 × 95,5 × 77,5 mm + Objektiv (93 mm) 550 Euro (Dezember 2008)
DMC-GH3 variabel variabel variabel 17,3 × 13,0 mm, 16 Megapixel Venus 7 133 × 93 × 82 mm + Objektiv 1200 Euro (November 2012)
DMC-GH4 variabel variabel variabel 17,3 × 13,0 mm, 16 Megapixel (4K Video) Venus IX 133 × 93 × 83 mm + Objektiv 1.500 Euro (Mai 2014)

Hinweis: Bei den Systemkameras DMC-G1, DMC-L1 und DMC-L10 lassen sich die Objektive tauschen. Die Angaben beziehen sich jeweils auf das Standardobjektiv. Bei den Kameras TZ6 und TZ7 sind ab Firmware 1.2 preisgünstige Akkus von Fremdherstellern blockiert worden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Panasonic Lumix cameras – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Erste Digitalkameras aus Panasonic/Leica-Kooperation vorgestellt, digitalkamera.de, 25. September 2001