Lupo Italiano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lupo Italiano
Lupo Italiano
Nicht von der FCI anerkannt
Ursprung:

Italien

Liste der Haushunde

Der Lupo Italiano ist eine nicht FCI-anerkannte Hunderasse.

Etwa im Jahre 1966 begann man in Italien im Bereich der Berge von Lazio nach Saarlooswolfhund und Tschechoslowakischem Wolfhund ein weiteres Experiment mit der Kreuzung Hund und Wolf. Als Hunderasse wurde wie dort ein Deutscher Schäferhund genommen, der mit örtlichen Wölfen gekreuzt wurde. Auch dieser Versuch erfüllte die Erwartungen nicht. Die Probleme waren die gleichen wie bei anderen Wolf-/Hundkreuzungen: Ein Teil ähnelte im Verhalten Wölfen: scheu und ängstlich und war aus Sicht der Züchter insofern untauglich. Ein anderer Teil verhielt sich hundeähnlich und konnte zum Rettungshund und Lawinensuchhund ausgebildet werden. Heute unterliegt die Zucht den örtlichen Forstbehörden, die die Hunde aber nicht zum Verkauf freigeben.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lupo Italiano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien