Lutek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche


Lutek
Lutek führt kein Wappen
Lutek (Polen)
Lutek
Lutek
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Ermland-Masuren
Landkreis: Olsztyn
Gmina: Olsztynek
Geographische Lage: 53° 31′ N, 20° 18′ O53.51666666666720.3Koordinaten: 53° 31′ 0″ N, 20° 18′ 0″ O
Einwohner: 70
Wirtschaft und Verkehr
Straße: E 77 Warschau - Elbląg
Nächster int. Flughafen: Szczytno-Szymany

Lutek (deutsch Luttken) ist ein Dorf mit Ferienhaussiedlung in der Gemeinde Olsztynek. Es liegt sechs Kilometer südlich von Olsztynek in der Wojewodschaft Ermland-Masuren (polnisch Warmińsko-Mazurskie) in Polen.

Der See von Lutek mit Bootsanleger

Lage[Bearbeiten]

Lutek ist eingebettet in masurische Landschaft mit Buchenwäldern und liegt an einem kleinen See, an dem sich auch zahlreiche Ferienhäuser befinden. Lutek ist erreichbar über die E 77. Von dort geht ein Waldpfad ungefähr 2 Kilometer durch einen Wald bis nach Lutek.

Infrastruktur[Bearbeiten]

In Lutek gibt es zahlreiche Ferienhäuser. Es gibt einen Tennisplatz und einen Bootverleih. Dazu kommt der recht große Pferdestall „Uppsala“.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Bahnhof ist in Olsztynek, an der Bahnstrecke zwischen Dzialdowo bzw. Warschau und Olsztyn. Der nächstgelegene Flughafen ist der Flughafen Szczytno-Szymany.

Von Olsztyn und Olsztynek fahren darüber hinaus mehrere Busse am Tag bis in das zwei Kilometer entfernt gelegene Pawłowo.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort, der früher zu Ostpreußen gehörte, hieß bis 1907 Luttkomanscheit. Seit 1907 trug er den deutschen Namen Luttken. Anfang 1945 wurde die Region von der sowjetischen Armee erobert. In Polen gehörte Lutek bis zur polnischen Gebietsreform zur Woiwodschaft Olsztyn und seit 1999 zur Wojewodschaft Ermland-Masuren. Die anfänglich nur kleine Siedlung hat in den letzten Jahren, gestützt durch die Grenzöffnung und den EU-Beitritt Polens, durch die Ferienhaussiedlung am See zunehmend etwas touristische Bedeutung erlangt.

Wandern[Bearbeiten]

Rund um Lutek gibt es viele Wege durch die vielseitige Masurische Seen- und Waldlandschaft. Allerdings ist das Wegenetz nicht gut beschildert.