Lutherkirche (Bilk)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lutherkirche

Die Lutherkirche ist eine evangelische Kirche in Düsseldorf-Bilk, Kopernikusstraße 9.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Kirche wurde 1925–1927 nach einem Entwurf des Düsseldorfer Architekten Julius Stobbe errichtet. Stilistisch zeigt die Architektur Elemente des Klassizismus, aber auch des zeittypischen gemäßigten Expressionismus – vergleichbar den Bauten am Düsseldorfer Ehrenhof.

Die Lutherkirche war während der NS-Herrschaft ein wichtiger Ort für den Widerstand. Im Pfarrhaus der Lutherkirche wurde die für die Bekennende Kirche wichtige Pfarrerbruderschaft gegründet.

Orgel[Bearbeiten]

Die Orgel wurde 1991 von dem Orgelbauer Georg Westenfelder (Luxemburg) erbaut. Das Schleifladen-Instrument hat 35 Register auf drei Manualen und Pedal. Die Spiel- und Registertrakturen sind mechanisch.[1]

I Hauptwerk C–g3
1. Gedeckt 16′
2. Principal 8′
3. Spitzflöte 8′
4. Holzflöte 8′
5. Oktave 4′
6. Flöte 4′
7. Nasat 22/3
8. Oktave 2′
9. Mixtur
10. Trompete 8′
II Positiv C–g3
11. Gedeckt 8′
12. Quintade 8′
13. Principal 4′
14. Rohrflöte 4′
15. Oktave 2′
16. Quinte 11/3
17. Sesquialter II
18. Cimbel
19. Krummhorn 8′
Tremulant
III Schwellwerk C–g3
20. Quintade 16′
21. Rohrflöte 8′
22. Gambe 8′
23. Schwebung 8′
24. Spitzflöte 4′
25. Nasat 22/3
26. Blockflöte 2′
27. Terz 13/5
28. Oboe 8′
29. Vox humana 8′
Tremulant
Pedal C–f1
30. Prinzipal 16 ′
31. Subbass 16′
32. Flöte 8′
33. Flöte 4′
34. Fagott 16′
35. Trompete 8′
  • Koppeln: II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nähere Informationen zur Orgel

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lutherkirche (Bilk) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

51.2011636.773922Koordinaten: 51° 12′ 4″ N, 6° 46′ 26″ O