Luxaviation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luxaviation
IATA-Code: -
ICAO-Code: LXA
Rufzeichen: RED LION
Gründung: 13. Juni 2008
Sitz: Luxemburg, LuxemburgLuxemburg Luxemburg
Heimatflughafen:

Flughafen Luxemburg

Leitung: Patrick Hansen (seit dem 1. Februar 2010)
Flottenstärke: 8
Ziele: weltweit

Luxaviation ist eine luxemburgische Fluggesellschaft, die vom Flughafen Luxemburg-Findel Privatflüge anbietet. Im Oktober 2011 fusionierte die Luxaviation mit der am Flughafen Paderborn/Lippstadt ansässigen Fluggesellschaft Fairjets.

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand Juli 2013 umfasst die in Luxemburg registrierte Flotte von Luxaviation vier Cessna Citation XLS (LX-INS, -NAT, -SEH, -FGB), eine Bombardier Challenger 300 (LX-PMA) eine Bombardier Challenger 604 (LX-MDA) und zwei Embraer Legacy 600 (LX-NVB und -OLA)[1]. Nach der Fusion mit der deutschen Fluggesellschaft Fairjets umfasst die Flotte insgesamt 24 Flugzeuge.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. luxaviation.lu - Fleet (englisch) abgerufen am 19. Juli 2013

Weblinks[Bearbeiten]