Lwow (Adelsgeschlecht)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Wappen des Hauses Lwow

Die Fürsten Lwow (russisch Львов) ist ein bis heute bestehendes russisches Adelsgeschlecht. Sie gehören den Rurikiden an, speziell der Linie der Jaroslawler Fürsten. Das Haus Lwow brachte vor allem im 17. Jahrhundert sowie im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert bedeutende staatliche, gesellschaftliche und militärische Persönlichkeiten hervor.

Einige Namensträger[Bearbeiten]

Wappen[Bearbeiten]

Das fürstliche Wappen (1798) zeigt im gevierten Schild, belegt mit einem Herzschild, darin ein rechtsgekehrter aufgerichteter Bär, eine goldene Hellebarde schulternd (Jaroslawl). In 1 und 4 in Blau den heiligen Michael mit goldenem Nimbus, Schild und Flammenschwert in silberner römischer Rüstung und Mantel (Kiew). In 2 und 3 in Silber auf grünem Boden eine goldene Lafette mit linksgekehrtem schwarzen Kanonenrohr, auf dessen rechtem Ende ein linksgekehrter natürlicher Paradiesvogel steht (Smolensk). Prachtstücke: Fürstenmantel mit Fürstenhut.

Literatur[Bearbeiten]

  • Руммель В.В., Львовы, княжеский род // Энциклопедический словарь Брокгауза и Ефрона: В 86 томах (82 т. и 4 доп.). — СПб., 1890—1907.

Weblinks[Bearbeiten]