Lylat Wars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lylat Wars
Originaltitel Star Fox 64
Studio Nintendo EAD
Publisher Nintendo
Leitende Entwickler Shigeru Miyamoto
Takao Shimizu
Erstveröffent-
lichung
Nintendo 64
JapanJapan 27. April 1997
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 1. Juli 1997
EuropaEuropa 20. Oktober 1997
iQue Player
China VolksrepublikChina November 2003
Virtual Console
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 2. April 2007
JapanJapan 17. April 2007
EuropaEuropa 20. April 2007
Plattform Nintendo 64, iQue Player, Virtual Console
Genre Shoot ’em up
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler (1-4 Spieler)
Medium 1 Modul (N64), Download (VC)
Altersfreigabe
USK ab 12 freigegeben
PEGI ab 7+ Jahren empfohlen

Star Fox 64 (jap. スターフォックス64, Sutā Fokkusu Rokujūyon), in Europa und Australien als Lylat Wars vertrieben, ist das zweite Spiel der Nintendo Star-Fox-Reihe. In einem Bundle mit Lylat Wars erschien auch erstmals das Rumble Pack für das Nintendo 64 (N64), welches später auch einzeln verkauft wurde.

Eine Neuauflage des N64-Originals erschien als Star Fox 64 3D am 14. Juli 2011 in Japan für den Nintendo 3DS.

Handlung[Bearbeiten]

Der böse Wissenschaftler Andross war einst durch General Pepper für seine Missetaten auf den verlassenen Planeten Venom verbannt worden, doch eines Tages wurden seltsame Aktivitäten in diesem Teil des Lylat-Systems wahrgenommen. Das Star-Fox-Team, bestehend aus James McCloud, Pigma Dengar und Peppy Hare, wurde losgeschickt, um die Ursache zu ermitteln. Auf dem Planeten angekommen verriet Pigma sein Team und James und Peppy wurden von Andross gefangen genommen, wobei letzterer entkommen konnte.

Als Andross eines Tages erneut das Lylat-System zu erobern versucht, wendet sich General Pepper an das neue Star-Fox-Team, bestehend aus James′ Sohn Fox McCloud, Falco Lombardi, Slippy Toad und Peppy Hare. In ihren Händen liegt nun das Schicksal des Lylat-Systems.

Namensänderung[Bearbeiten]

Star Fox 64 erschien in Europa unter dem Namen Lylat Wars. Dies geschah aufgrund von Lizenzproblemen. In Europa war bereits früher ein Spiel namens Starfox erschienen, damals für den ZX Spectrum. Deswegen musste Nintendo das Spiel umbenennen, aus Star Fox wurde Starwing und aus Star Fox 64 wurde Lylat Wars. Zudem wurde der Planet, der in der japanischen Version noch Fichina (フィチナ) hieß zu Fortuna.

Mehrspielermodus[Bearbeiten]

Star Fox 64 enthält einen Mehrspielermodus, bei dem bis zu vier Spieler gleichzeitig gegeneinander antreten können. Zunächst kann man den Arwing als Fahrzeug wählen, nach bestandenen Missionen (und erhaltenen Medaillen) stehen später auch ein Panzer bzw. die Piloten zu Fuß zur Verfügung.

Spielwelt[Bearbeiten]

In Lylat Wars gibt es insgesamt 16 Level. Acht von diesen sind Planeten, drei von ihnen sind „Sektoren“, zwei von ihnen Abwehrstationen, eine Sonne und schließlich noch ein Asteroidenfeld.

Fahrzeuge[Bearbeiten]

  • Arwing (Kampfflugzeug): Das vom Star-Fox-Team primär verwendete Gerät. Der Arwing ist mit einem Standardlaser bewaffnet, der im Laufe des Spiels zu einem Zwillingslaser und Hyperlaser verbessert werden kann. Zusätzlich kann der Arwing maximal neun Nova-Bomben mitführen.
  • Landmaster (Panzer): Der Panzer steht nur in insgesamt zwei Levels (Titania und Macbeth) zur Verfügung. Er besitzt einen Standardlaser, welcher während des Spiels aufgerüstet werden kann. Der Landmaster kann auch Nova-Bomben mitführen, kurze Zeit in der Luft schweben und ist durch seinen Hover-Antrieb sehr wendig.
  • Blue Marine (Unterseeboot): Das U-Boot wird nur im Level Aquas verwendet. Es ist bewaffnet mit einem aufrüstbaren Standardlaser und einem unerschöpflichen Vorrat an Spezialtorpedos (vergleichbar mit den Nova-Bomben).