Lymphadenopathie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Lymphadenopathie ist die krankhafte Schwellung von Lymphknoten. Beim Menschen haben gesunde Lymphknoten einen Durchmesser von 0,5 bis 1 cm, an Hals und Leiste bis zu 2 cm. Alles größere wird als krankhaft erachtet.

Lymphadenopathie ist ein Symptom unter anderem folgender Krankheiten:

Auch die Einnahme gewisser Medikamente kann zur Lymphknotenschwellung führen.

Einteilung[Bearbeiten]

Lymphadenopathien kann man in folgende Kategorien einteilen, nach:

Lokalisation

  • tastbar: submandibulär, zervikal, supraklavikulär, axillär, inguinal
  • nicht tastbar: mediastinal, abdominal, bihilär

Grad der Ausbreitung

  • regional
  • generalisiert

Dignität

  • benigne
  • maligne

Ursachen / Differenzialdiagnosen[Bearbeiten]

Als Ursachen kommen eine Vielzahl von Möglichkeiten in Betracht, was natürlich auch zu einer Vielzahl von Differenzialdiagnosen führt.

Infektionen

  • regional: Streptokokken, Staphylokokken
  • generalisiert: Virusinfektionen, wie z.B. Mononukleose, Zytomegalievirus, Röteln und Humane Immundefizienz-Virus oder bakteriell, durch Mykobakterien (TBC), Toxoplasmen oder Borrelien

Erkrankungen des lymphatischen Systems

  • Leukämien, Hodkin-Lymphome, Non-Hodgkin-Lymphpome, Histiozytose X

Erkrankungen des rheumatischen Formenkreis

  • Sarkoidose, adulter Morbus Still, Systemischer Lupus erythematodes, Sjögren-Syndrom, Kawasaki-Syndrom

Stoffwechselerkrankungen

  • Morbus Gaucher (lysosomale Speicherkrankheit), Morbus Niemann-Pick (Sphingolipidase, Lipidspeicherkrankheit)

Angeborene oder erworbene Immundefizienz

  • Omenn-Syndrom (kombinierte T- und B-Zelldefekte), Autoimmunlymphoproliferatives Syndrom (ALPS - Immundysregulation), AIDS

Umweltfaktoren

  • exogen-allergische Alveolitis und Pneumokoniosen (wie z.B. Silikose, Berylliose und Asbestose)

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diese Hinweise zu Gesundheitsthemen beachten!