Lyngby (Lyngby-Taarbæk Kommune)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Fläche fehltVorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Höhe fehlt

Dänemark Kongens Lyngby
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Kongens Lyngby (Dänemark)
Kongens Lyngby
Kongens Lyngby
Basisdaten
Staat: Dänemark
Verwaltungsbezirk: Hovedstaden
Kommune (seit 2007): Lyngby-Taarbæk
Koordinaten: 55° 46′ N, 12° 30′ O55.77040555555612.503883333333Koordinaten: 55° 46′ N, 12° 30′ O
Gegründet: 9. Jahrhundert
Einwohner: (2009) 11.232
Postleitzahl: 2800 Kongens Lyngby
Kirche von Kongens Lyngby
Kirche von Kongens Lyngby

Kongens Lyngby oder auch nur Lyngby ist Hauptort in der Lyngby-Taarbæk Kommune im Norden von Kopenhagen. Der Ort mit seinen 11.232 Einwohnern (Stand 2009[1]) ist besonders wegen seines Fußballclubs Lyngby BK bekannt, sowie unter Seeleuten als Standort von Lyngby Radio, der einzigen dänischen Küstenfunkstelle. Lyngby ist Sitz von Dänemarks Technischer Universität (Danmarks Tekniske Universitet). Das Freilichtmuseum des Dänischen Nationalmuseums Frilandsmuseet ved Sorgenfri erstreckt sich über ein großes Areal im Stadtgebiet.

Der Ort wurde in der Wikingerzeit zwischen 800 und 1050 gegründet. 1150 bekam der Ort eine Kirche, welche mit roten Ziegeln im romanischen Stil errichtet wurde. Das königliche Schloss Sorgenfri wurde 1702 mit großen Gärten errichtet. Das Schloss Marienborg dient den dänischen Ministerpräsidenten als Sommerresidenz.

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.ltk.dk → Om Lyngby-Taarbæk → Fakta om kommunen → Bolig- og befolkningsforhold. Abgerufen am 18. Mai 2010 (dänisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lyngby (Lyngby-Taarbæk Kommune) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Baptistenkirche in Lyngby