Lysis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lysis ist sowohl ein altgriechischer Eigenname als auch ein Begriff. Der Begriff (griechisch λύσις, lýsis, „Lösung, Auflösung, Beendigung“; Alternativform: Lyse über das Französische) steht für

  • das Auflösen einer Zelle, siehe Lyse (Biologie)
  • die Auflösung eines zuvor geknüpften Knotens im Drama nach Aristoteles
  • das langsame Abklingen eines Krankheitsgeschehens, beispielsweise einen stetigen Fieberabfall innerhalb mehrerer Tage (lytische Deferveszenz), auch als Lyse bezeichnet.
  • Kurzform von Thrombolyse

Der Name Lysis steht für

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.