Márcio May

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Márcio May bei der Copa America de Ciclismo 2008

Márcio May (* 22. Mai 1972 in Salete, Santa Catarina) ist ein ehemaliger brasilianischer Radrennfahrer.

Bei der B-Weltmeisterschaft 2003 belegte Márcio May den fünften Rang im Zeitfahren und beim Straßenrennen den 21. Rang. Die damals neu gegründete UCI America Tour 2005 beendete May auf dem neunten Rang der Gesamtwertung. 2006 konnte er das brasilianische Etappenrennen Volta Ciclistica do Paraná für sich entscheiden. Dreimal – 1992, 1996 und 2004 – startete May bei Olympischen Spielen; 1992 belegte er mit der brasilianischen Mannschaft im Zeitfahren Platz 20. 1996 und 2004 startete er im Straßenrennen, gab aber beide Mal auf.

May fuhr 2007 eine Saison lang für die Radsportmannschaft Scott-Marcondes Cesar. Anschließend beendete er seine Radsport-Laufbahn.

Erfolge (Auswahl)[Bearbeiten]

1997
1998
1998
2002
2003
2004
2005
2006

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Márcio May in der Datenbank von Radsportseiten.net
  • Márcio May in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)