Mário Bližňák

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SlowakeiSlowakei Mário Bližňák Eishockeyspieler
Mário Bližňák
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 3. März 1987
Geburtsort Trenčín, Tschechoslowakei
Größe 183 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #55
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2005, 7. Runde, 205. Position
Vancouver Canucks
Spielerkarriere
bis 2005 HK Spartak Dubnica
2005–2008 Vancouver Giants
2008–2011 Manitoba Moose
2011–2012 HC Sparta Prag
seit 2012 HC Slovan Bratislava

Mário Bližňák (* 3. März 1987 in Trenčín, Tschechoslowakei) ist ein slowakischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2012 beim HC Slovan Bratislava in der KHL unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Bližňák begann seine Karriere in seinem Heimatland beim HK Spartak Dubnica. Dort spielte er in der Saison 2004/05 auch zum ersten Mal bei den Profis. Mit 18 Jahren wechselte der Center im Herbst 2005 nach Nordamerika zu den Vancouver Giants in der Western Hockey League. Wenige Monate zuvor hatten ihn die Vancouver Canucks im NHL Entry Draft 2005 in der siebten Runde an 205. Position ausgewählt. Insgesamt spielte Bližňák drei Jahre bei den Giants und gewann im Jahr 2006 den President’s Cup und ein Jahr später den Memorial Cup mit dem Team.

Ab Sommer 2008 spielte der Slowake bei den Manitoba Moose, dem Farmteam der Vancouver Canucks. Mit den Moose scheiterte er in der Saison 2008/09 erst im Finale um den Calder Cup an den Hershey Bears. Die reguläre Saison hatte er mit der Mannschaft als punktbestes Team der Liga abgeschlossen, wodurch das Franchise erstmals in seiner Geschichte die Macgregor Kilpatrick Trophy erhalten hatte. Während der folgenden Spielzeit debütierte der Slowake für die Vancouver Canucks in der National Hockey League, wobei Bližňák in zwei Partien auf dem Eis stand und punkt- und straflos blieb. Auch in der Spielzeit 2010/11 ging der Stürmer vorwiegend für die Manitoba Moose aufs Eis, wobei der Linksschütze im Saisonverlauf auch zu vier Einsätzen für die Vancouver Canucks kam und sein erstes Tor in der NHL erzielte. Im Juni 2011 erhielt er einen Kontrakt beim HC Sparta Prag aus der tschechischen Extraliga.

International[Bearbeiten]

Bližňák spielte für die Slowakei bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2005 und der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2007. In beiden Turnieren erzielte er in jeweils sechs Spielen ein Tor.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
AHL-Reguläre Saison 3 214 31 40 71 86
AHL-Playoffs 3 41 6 4 10 18
Extraliga-Hauptrunde 1 19 0 0 0 14
Extraliga-Playoffs
KHL-Hauptrunde 2 96 14 15 29 48
KHL-Playoffs 1 4 2 0 2 0

(Stand: Ende der Saison 2013/14)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mário Bližňák – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien