Máximo González

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Máximo González Tennisspieler
Máximo González
Máximo González 2009
Spitzname: Machi
Nationalität: ArgentinienArgentinien Argentinien
Geburtstag: 20. Juli 1983
Größe: 175 cm
Gewicht: 70 kg
1. Profisaison: 2002
Spielhand: Rechts
Trainer: Leonardo Olguin
Preisgeld: 1.301.686 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 24:45
Höchste Platzierung: 58 (6. Juli 2009)
Aktuelle Platzierung: 108
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 39:43
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 46 (29. September 2008)
Aktuelle Platzierung: 51
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox: 7. Juli 2014
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Máximo González (* 20. Juli 1983 in Tandil) ist ein argentinischer Tennisspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

González besuchte die Tennisschule Raul Pérez-Roldán (Vater von Guillermo Pérez-Roldán) in Tandil.

Seine Tenniskarriere begann er im Jahr 2000 mit einigen Future-Turnieren in Argentinien. Zwei Jahre später wurde er Profi, sein erstes Future-Turnier gewann er 2004 in Arezzo, Italien. Nachdem er in den folgenden Future-Turnieren jeweils mindestens das Halbfinale erreichte, stieg er Ende 2005 auf Challenger-Turniere um. Auf dieser Turnierebene gelang ihm 2007 seinen ersten Turniersieg in Vigo, Spanien. Danach konnte er bei den nächsten vier Challenger-Turnieren drei Mal das Turnier gewinnen.

Seine größten Erfolge sind das Erreichen des Halbfinales bei den US Open und der Turniersieg in Valencia, beides im Doppel.

2009 schaffte er es erstmals die ATP Rangliste unter den ersten 100 zu beenden (66).

Erfolge[Bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP International Series
ATP World Tour 250 (1)
ATP Challenger Tour (32)

Einzel[Bearbeiten]

Siege[Bearbeiten]

ATP Challenger Tour[Bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Endergebnis
1. 11. August 2007 SpanienSpanien Vigo Sand SpanienSpanien Marc López 6:2, 6:4
2. 19. August 2007 ItalienItalien Cordenons Sand ArgentinienArgentinien Mariano Puerta 2:6, 7:5, 7:5
3. 2. September 2007 ItalienItalien Como Sand BelgienBelgien Christophe Rochus 7:65, 6:4
4. 9. September 2007 RumänienRumänien Brașov Sand FrankreichFrankreich Olivier Patience 6:4, 6:3
5. 13. Juli 2008 ItalienItalien San Benedetto Sand ArgentinienArgentinien Diego Junqueira 6:4, 7:65
6. 25. Januar 2009 ChileChile Iquique Sand ChileChile Guillermo Hormazábal 6:4, 6:4
7. 15. März 2009 ChileChile Santiago de Chile (1) Sand ArgentinienArgentinien Mariano Zabaleta 6:4, 6:3
8. 2. Oktober 2010 UruguayUruguay Montevideo Sand UruguayUruguay Pablo Cuevas 1:6, 6:3, 6:4
9. 10. Oktober 2010 ArgentinienArgentinien Buenos Aires Sand UruguayUruguay Pablo Cuevas 6:4, 6:3
10. 13. März 2011 ChileChile Santiago de Chile (2) Sand FrankreichFrankreich Éric Prodon 7:5, 0:6, 6:2
11. 25. September 2011 BrasilienBrasilien Campinas Sand BrasilienBrasilien Caio Zampieri 6:3, 6:2
12. 27. April 2014 BrasilienBrasilien Santos Sand PortugalPortugal Gastão Elias 7:5, 6:3
13. 15. Juni 2014 FrankreichFrankreich Blois Sand PortugalPortugal Gastão Elias 6:2, 6:3
14. 29. Juni 2014 ItalienItalien Padua Sand SpanienSpanien Albert Ramos 6:3, 6:4

Doppel[Bearbeiten]

Siege[Bearbeiten]

ATP World Tour[Bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 20. April 2008 SpanienSpanien Valencia Sand ArgentinienArgentinien Juan Mónaco Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Travis Parrott
SlowakeiSlowakei Filip Polášek
7:5, 7:5
ATP Challenger Tour[Bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 20. November 2005 BrasilienBrasilien Aracaju (1) Sand ArgentinienArgentinien Sergio Roitman ArgentinienArgentinien Carlos Berlocq
ArgentinienArgentinien Martín Vassallo Argüello
6:4, 6:77, 6:3
2. 29. Januar 2006 ChileChile Santiago de Chile (1) Sand ArgentinienArgentinien Sergio Roitman ChileChile Jorge Aguilar
ChileChile Felipe Parada
6:4, 6:3
3. 16. April 2006 BrasilienBrasilien Florianópolis Sand ArgentinienArgentinien Sergio Roitman BrasilienBrasilien Thiago Alves
BrasilienBrasilien Júlio Silva
6:2, 3:6, [10:5]
4. 13. August 2006 San MarinoSan Marino San Marino Sand ArgentinienArgentinien Sergio Roitman FrankreichFrankreich Jérôme Haehnel
FrankreichFrankreich Julien Jeanpierre
6:3, 6:4
5. 29. Oktober 2006 UruguayUruguay Montevideo Sand ArgentinienArgentinien Sergio Roitman ArgentinienArgentinien Guillermo Cañas
ArgentinienArgentinien Martín García
6:3, 7:65
6. 4. November 2006 BrasilienBrasilien Aracaju (2) Sand ArgentinienArgentinien Sergio Roitman DeutschlandDeutschland Tomas Behrend
SpanienSpanien Marcel Granollers
7:66, 3:6, [10:6]
7. 2. September 2007 ItalienItalien Como Sand ItalienItalien Simone Vagnozzi ItalienItalien Flavio Cipolla
ItalienItalien Marco Pedrini
7:65, 6:4
8. 26. Oktober 2008 ArgentinienArgentinien Buenos Aires Sand ArgentinienArgentinien Sebastián Prieto BrasilienBrasilien Thomaz Bellucci
SpanienSpanien Rubén Ramírez Hidalgo
7:5, 6:3
9. 12. Juli 2009 NiederlandeNiederlande Scheveningen Sand ArgentinienArgentinien Lucas Arnold Ker NiederlandeNiederlande Thomas Schoorel
NiederlandeNiederlande Nick Van Der Meer
7:5, 6:2
10. 13. März 2011 ChileChile Santiago de Chile (2) Sand ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos ChileChile Guillermo Rivera-Aranguiz
ChileChile Cristóbal Saavedra-Corvalán
6:3, 6:4
11. 21. September 2013 BrasilienBrasilien Campinas Sand ArgentinienArgentinien Guido Andreozzi BrasilienBrasilien Thiago Alves
BrasilienBrasilien Thiago Monteiro
6:4, 6:4
12. 28. September 2013 BrasilienBrasilien Porto Alegre Sand ArgentinienArgentinien Guillermo Durán Dominikanische RepublikDominikanische Republik Víctor Estrella
BrasilienBrasilien João Souza
3:6, 6:1, [10:5]
13. 12. Oktober 2013 ArgentinienArgentinien San Juan Sand ArgentinienArgentinien Guillermo Durán ArgentinienArgentinien Martín Alund
ArgentinienArgentinien Facundo Bagnis
6:3, 6:0
14. 27. Oktober 2013 ArgentinienArgentinien Buenos Aires Sand ArgentinienArgentinien Diego Sebastián Schwartzman BrasilienBrasilien Rogério Dutra da Silva
BrasilienBrasilien André Ghem
6:3, 7:5
15. 12. April 2014 BrasilienBrasilien Itajaí Sand ArgentinienArgentinien Eduardo Schwank BrasilienBrasilien André Sá
BrasilienBrasilien João Souza
6:2, 6:3
16. 26. April 2014 BrasilienBrasilien Santos Sand ArgentinienArgentinien Andrés Molteni ArgentinienArgentinien Guillermo Durán
ArgentinienArgentinien Renzo Olivo
7:5, 6:4
17. 21. Juni 2014 ItalienItalien Mailand Sand ArgentinienArgentinien Guillermo Durán Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James Cerretani
DeutschlandDeutschland Frank Moser
6:3, 6:3
18. 5. Juli 2014 ItalienItalien Todi Sand ArgentinienArgentinien Guillermo Durán ItalienItalien Riccardo Ghedin
ItalienItalien Claudio Grassi
6:1, 3:6, [10:7]

Finalteilnahmen[Bearbeiten]

ATP World Tour[Bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 3. Februar 2008 ChileChile Viña del Mar Sand ArgentinienArgentinien Juan Mónaco ArgentinienArgentinien José Acasuso
ArgentinienArgentinien Sebastián Prieto
1:6, 0:3 Aufgabe

Weblinks[Bearbeiten]