Mónica Lozano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mónica Lozano (* 21. Juli 1956 in Los Angeles)[1] ist Chief Executive Officer und Herausgeberin von La Opinión, der größten spanischsprachigen Zeitung der USA. Sie ist unter anderem seit 2000 im Board of Directors der Walt Disney Company[2] und gehört dem Verwaltungsrat der University of California an.[3]

Leben[Bearbeiten]

Die Zeitung La Opinion ist eine Gründung der Familie, der Mónica Lozano entstammt. Lozano studierte an der University of Oregon Politikwissenschaft und hat zudem einen Ehrengrad des Occidental College.[4] Seit Januar 2004 ist sie Herausgeberin und Chief Executive Officer von La Opinión.[5] Unter Leitung Mónica Lozanos vergrößerten sich Auflage und Umsatz von La Opinion, als Vizepräsidentin der Lozano Communications, Inc. verantwortet sie deren Einstieg ins Radio- und Fernsehgeschäft.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Interview der Washington Press Club Foundation mit Mónica Lozano von 1993 (abgerufen am 10. März 2009)
  2. http://corporate.disney.go.com/corporate/bios/monica_lozano.html (abgerufen am 10. März 2009)
  3. Regents of the University of California: Mónica Lozano (abgerufen am 10. März 2009)
  4. a b Mónica Lozano auf infoplease.com (abgerufen am 10. März 2009)
  5. Business Week: Executive Profile & Biography: Monica C. Lozano (abgerufen am 10. März 2009)