Móstoles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Móstoles
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Móstoles
Móstoles (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Madrid
Comarca: Área metropolitana de Madrid
Koordinaten 40° 20′ N, 3° 52′ W40.333333333333-3.8666666666667660Koordinaten: 40° 20′ N, 3° 52′ W
Höhe: 660 msnm
Fläche: 45 km²
Einwohner: 206.451 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 4.587,8 Einw./km²
Postleitzahl: E-28930 bis E-28939
Gemeindenummer (INE): 28092 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Esteban Parro (PP)
Website: www.ayto-mostoles.es
Lage der Gemeinde
Móstoles (Madrid) mapa.svg

Móstoles ist eine Vorstadt von Madrid, etwa 18 Kilometer südwestlich davon gelegen. Mit 206.451 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) ist sie die zweitgrößte Stadt in der Autonomen Gemeinschaft Madrid, die Fläche beträgt 45 km².

Die Stadt ist von der Industrie geprägt. Die wirtschaftliche Grundlage bilden die metallverarbeitende Industrie, die Bauindustrie, Dienstleistungen, Landwirtschaft und Viehzucht. Auf dem Stadtgebiet befindet sich auch der Hauptcampus der Universidad Rey Juan Carlos (König Juan Carlos-Universität). Mit Madrid ist Móstoles durch die Cercanías-Vorortbahn (Linie C-5 vom Bahnhof Atocha nach Fuenlabrada), die Linie 12 der Metro Madrid und die Autobahn verbunden.

Móstoles erlangte Bekanntheit, als am 2. Mai 1808 Andrés Torrejón, einer der beiden Bürgermeister, Frankreich den Krieg erklärte und damit einen Aufstand gegen die napoleonischen Truppen auslöste. Eine Statue auf dem Pradillo-Platz erinnert an dieses Ereignis.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Móstoles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).