M120 (Mörser)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
M120 (Mörser)


Allgemeine Angaben
Militärische Bezeichnung: M120
Produktionszeit: 1991 bis -
Waffenkategorie: schwerer Mörser
Mannschaft: 5
Technische Daten
Rohrlänge: 1726 mm
Kaliber:

120 mm

Kadenz: bis zu 15 Schuss/min

Der M120 ist ein schwerer Mörser und wird von den Streitkräften Ägyptens, Marokkos, Chinas, jedoch hauptsächlich von denen der USA verwendet.

Technik[Bearbeiten]

Den M120 Mörser gibt es in zwei verschieden Variationen:

  • den M120 Tampella
  • und den M120 "R".

Beide Abwandlungen bestehen im Grundsätzlichen aus den gleichen Komponenten:

Nutzung bei der Bundeswehr[Bearbeiten]

Der M120 wird bei der Bundeswehr zur Feuerunterstützung genutzt. Dabei hat sich der Mörser besonders durch seine minimale Schussweite von 200 m ausgezeichnet, wodurch dieser selbst sehr nahe an Kampfgebieten einsetzbar ist. Des Weiteren kann der Mörser sowohl als Geschütz auf einem Wolf gl, aber auch auf dem M113 als Panzermörser fungieren. [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.deutschesheer.de/portal/a/heer/!ut/p/c4/04_SB8K8xLLM9MSSzPy8xBz9CP3I5EyrpHK9jNTUIr2S1OSMvMxsvYzEvJTyxLS01Dy93PzUouLUIkMjA_2CbEdFABRgkqI!/