M120 (Mörser)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
M120 (Mörser)


Allgemeine Angaben
Militärische Bezeichnung: M120
Produktionszeit: 1991 bis -
Waffenkategorie: schwerer Mörser
Mannschaft: 5
Technische Daten
Rohrlänge: 1726 mm
Kaliber:

120 mm

Kadenz: bis zu 15 Schuss/min

Der M120 ist ein schwerer Mörser und wird von den Streitkräften Ägyptens, Marokkos, Chinas, jedoch hauptsächlich von denen der USA verwendet.

Technik[Bearbeiten]

Den M120 Mörser gibt es in zwei verschieden Variationen:

  • den M120 Tampella
  • und den M120 "R".

Beide Abwandlungen bestehen im Grundsätzlichen aus den gleichen Komponenten:

Nutzung bei der Bundeswehr[Bearbeiten]

Der M120 wird bei der Bundeswehr zur Feuerunterstützung genutzt. Dabei hat sich der Mörser besonders durch seine minimale Schussweite von 200 m ausgezeichnet, wodurch dieser selbst sehr nahe an Kampfgebieten einsetzbar ist. Des Weiteren kann der Mörser sowohl als Geschütz auf einem Wolf gl, aber auch auf dem M113 Panzermörser 120 mm eingesetzt werden. [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.deutschesheer.de/portal/a/heer/!ut/p/c4/04_SB8K8xLLM9MSSzPy8xBz9CP3I5EyrpHK9jNTUIr2S1OSMvMxsvYzEvJTyxLS01Dy93PzUouLUIkMjA_2CbEdFABRgkqI!/