M59 APC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
M59 beim Verladen über Kopframpe
M59 im Ordnance Museum (Aberdeen / Maryland)

Der M59 war ein gepanzertes Mannschaftstransportfahrzeug (engl. APC: Armored Personnel Carrier, auch als AIV – Armored Infantry Vehicle bezeichnet) der US Army, das von der FMC Corp. produziert wurde,

Nachdem sich der M75 als Nachfolger des M3-Halbkettenfahrzeuges als völlig untauglich und viel zu teuer erwiesen hatte, begannen bereits noch während dessen Einführungsphase die Entwicklungsarbeiten an einem Folgemodell.

Technik[Bearbeiten]

Der M59 wurde völlig neu konzipiert, Motor und Getriebe wurden vom Kampfraum abgeschottet, im Heck befand sich eine große Rampe mit einer Mannluke. Das Dach des Mannschaftsraumes war ebenfalls mit Luken ausgestattet. Bedingt durch die Form des Buges besaß das schwimmfähige Fahrzeug über der Motorklappe eine zusätzliche hölzerne Trimmplatte, die bei Wasserfahrt vom Fahrer über ein Hebelsystem von Hand aufgerichtet werden musste. Das erste Baulos besaß keine Kommandantenkuppel, sondern eine drehbare Lafette für ein 12,7-mm-Maschinengewehr Browning M2. In dieser Variante konnten nur 1470 Schuss Munition mitgeführt werden.

Im zweiten Baulos stattete man das Fahrzeug dann mit einer Kommandantenkuppel aus; hier wurden die vorher verwendeten Kinon-Sichtblöcke durch Winkelspiegel ersetzt. Das Maschinengewehr befand sich aber außerhalb der Kuppel und somit nach wie vor nicht unter Panzerschutz. Erst mit der Einführung des dritten Bauloses wurde die Bewaffnung nach innen verlegt, man verwendete hier die etwas niedrigere Kuppel M13.

Die Weiterentwicklung zum M113 lässt sich an der Form bereits deutlich erkennen.

Technische Daten[Bearbeiten]

Schützenpanzer M59
Technische Daten
Einführungsjahr: 1953
Besatzung: Kommandant, Fahrer, 10 Infanteristen
Maße
Panzerung: 15,9 mm
Länge: 5613 mm
Breite über Kette: 3264 mm
Höhe über Kuppel: 2769 mm
Gefechtsgewicht: 19,3 t
Antrieb
Motorleistung: 215 kW (292 PS) bei 3600/min
Motor: Twin GMC Model 302, 6-Zylinder-4-Takt-Benzinmotor
Fahrbereich (Straße): ca. 190 km
Geschwindigkeit: 51 km/h
Wasserfahrgeschwindigkeit: 6,9 km/h
Kletterfähigkeit: ca. 460 mm
Grabenüberschreitfähigkeit: ca. 170 mm
Steigfähigkeit: 60 %
Bodendruck: 0,59 kg/cm²
Kette: Scharnierkette mit auswechselbaren Gummipolstern Typ T91E3
Kettenbreite: 530 mm
Anzahl der Kettenglieder: 72
Auflagelänge der Kette: 3079 mm
Wendekreis: 9100 mm
Getriebe : Twin Hydramatic Model 301MG (4 Vorwärtsgänge, 1 Rückwärtsgang)
Federung: Drehstab
Antrieb: Frontantrieb – Triebrad mit 12 Zähnen
Bodenfreiheit: 457 mm
Steuerung: Lenkhebel
Bewaffnung:
Hauptbewaffnung: 1 Maschinengewehr Browning M2 12,7 mm
Sekundärbewaffnung: keine
Munitionsvorrat 1. Baulos: 1470 Schuss
Munitionsvorrat ab 2. Baulos: 2205 Schuss

Quellen[Bearbeiten]

  • Fred W. Crismo: U.S. Tracked Military Vehicles, Motorbooks International Osceola WI 1992.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: M59 Armored Personnel Carrier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien