MAN NL 202(2)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MAN
MAN Bus Hagen 100 8017.jpg
A10 (NL 202(2) / NL 222 / NL 262 / NL 312)
Hersteller: MAN
Bauart: Niederflurbus
Produktionszeitraum: 1992–2001
Achsen: 2
Leistung: 214 PS (NL 202)
220 PS (NL 222)
260 PS (NL 262)
310 PS (NL 312)
Länge (mm): 11.675
Breite (mm): 2.500
Höhe (mm): 2.872
Radstand (mm): 5.875
Sitzplätze: 32 oder 39
Stehplätze: 66 oder 60
Gewicht (kg): 17.600
Vorgängermodell: MAN NL 202
Nachfolgemodell: MAN A21
Gelenkbusversion: MAN NG 272(2)
Ähnliche Modelle: Mercedes-Benz O 405 N2, Auwärter Neoplan N 4016, Kässbohrer Setra S 300 NC

Der MAN NL 202 (2) ist ein Niederflurbus des Unternehmens MAN Nutzfahrzeuge. Im Jahr 1992 löste der NL  202 (2) das Modell MAN NL 202 ab. Ab dieser Serie trägt das Fahrzeug die neue interne Bezeichnung MAN A10. Der Bus entspricht optisch zwar weitgehend dem MAN NL 202. Wesentlichster Unterschied war die podestarme Anordnung der Sitze im vorderen Bereich bis zur Mitteltür und einen Knick in der Grundlinie des linken Seitenfensters in Höhe des Kinderwagenplatzes gegenüber der Mitteltür. Er wurde trotzdem als eigene Baureihe geführt. Dieser Bus war wie sein Vorgänger mit zwei und auch mit drei Türen lieferbar.

Von dieser Bauweise wurde 1994 auch eine Erdgasbus-Version entwickelt – unter der Bezeichnung MAN 232 CNG (CNG für Compressed Natural Gas).

Ab 1995 wurden Euro-2-Motoren eingebaut und die Typenbezeichnung dementsprechend in NL 222, NL 262 und NL 312 geändert.

1997 wurde der NL 222, NL 262 und NL 312 vom MAN A21 (NL 223 / NL 263) abgelöst und 1998 die Produktion eingestellt.

Inzwischen werden die NL 202, NL 222, NL 262 und NL 312 bei den meisten Verkehrsbetrieben nach und nach ausgemustert.