MAVTV 500 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten MAVTV 500 2012
Renndaten
15. von 15 Rennen der IndyCar-Series-Saison 2012
Streckenprofil
Name: MAVTV 500
Datum: 15. September 2012
Ort: USA-KalifornienKalifornien Fontana, Kalifornien, Vereinigte Staaten
Kurs: Auto Club Speedway
Länge: 804,672 km in 250 Runden à 3,219 km
Pole-Position
Fahrer: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marco Andretti Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andretti Autosport
Zeit: 1:06,6455 min
Schnellste Runde
Fahrer: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Target Chip Ganassi Racing
Zeit: 0:33,2470 min (Runde 228)
Podium
Erster: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ed Carpenter Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ed Carpenter Racing
Zweiter: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Target Chip Ganassi Racing
Dritter: NeuseelandNeuseeland Scott Dixon Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Target Chip Ganassi Racing

Das MAVTV 500 2012 fand am 15. September auf dem Auto Club Speedway in Fontana, Kalifornien, Vereinigte Staaten statt und war das 15. und letzte Rennen der IndyCar-Series-Saison 2012.

Meldeliste[Bearbeiten]

Alle Teams und Fahrer verwendeten das Chassis Dallara DW12 mit einem Aero-Kit von Dallara und Reifen von Firestone.

Team Nr. Fahrer Motor
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Team Penske 02 AustralienAustralien Ryan Briscoe Chevrolet
03 BrasilienBrasilien Hélio Castroneves
12 AustralienAustralien Will Power
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Panther Racing 04 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. R. Hildebrand Chevrolet
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten KV Racing Technology 05 VenezuelaVenezuela E. J. Viso Chevrolet
08 BrasilienBrasilien Rubens Barrichello
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dragon Racing 06 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Katherine Legge Chevrolet
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Target Chip Ganassi Racing 09 NeuseelandNeuseeland Scott Dixon Honda
10 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten KV Racing Technology w/SH 11 BrasilienBrasilien Tony Kanaan Chevrolet
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. J. Foyt Enterprises 14 NeuseelandNeuseeland Wade Cunningham Honda
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rahal Letterman Lanigan 15 JapanJapan Takuma Satō Honda
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andretti Autosport 17 KolumbienKolumbien Sebastian Saavedra Chevrolet
26 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marco Andretti
27 KanadaKanada James Hinchcliffe
28 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Hunter-Reay
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dale Coyne Racing 18 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Justin Wilson Honda
19 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Jakes
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ed Carpenter Racing 20 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ed Carpenter Chevrolet
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Panther/Dreyer & Reinbold Racing 22 SpanienSpanien Oriol Servià Chevrolet
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Service Central Chip Ganassi Racing 38 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Graham Rahal Honda
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sarah Fisher Hartman Racing 67 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Josef Newgarden Honda
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Schmidt Hamilton Motorsports 77 FrankreichFrankreich Simon Pagenaud Honda
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lotus-HVM Racing 78 SchweizSchweiz Simona de Silvestro Lotus
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Novo Nordisk Chip Ganassi Racing 83 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlie Kimball Honda
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bryan Herta Autosport w/Curb-Agajanian 98 KanadaKanada Alex Tagliani Honda

Quelle:[1]

Klassifikationen[Bearbeiten]

Qualifying[Bearbeiten]

Pos. Fahrer Team Fahrzeug Zeit Ø-Geschwindigkeit in mph Start
01 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marco Andretti Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andretti Autosport Dallara-Chevrolet 1:06,6455 216,069 01
02 AustralienAustralien Ryan Briscoe Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Team Penske Dallara-Chevrolet 1:06,6487 216,058 02
03 AustralienAustralien Will Power[# 1] Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Team Penske Dallara-Chevrolet 1:06,6851 215,940 13
04 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Josef Newgarden[# 2] Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sarah Fisher Hartman Racing Dallara-Honda 1:06,6918 215,919 14
05 NeuseelandNeuseeland Scott Dixon[# 3] Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Target Chip Ganassi Racing Dallara-Honda 1:06,8553 215,391 15
06 KanadaKanada Alex Tagliani[# 4] Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bryan Herta Autosport w/Curb-Agajanian Dallara-Honda 1:06,9065 215,226 16
07 BrasilienBrasilien Tony Kanaan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten KV Racing Technology w/SH Dallara-Chevrolet 1:07,0151 214,877 03
08 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. R. Hildebrand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Panther Racing Dallara-Chevrolet 1:07,0549 214,749 04
09 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ed Carpenter Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ed Carpenter Racing Dallara-Chevrolet 1:07,0753 214,684 05
10 BrasilienBrasilien Hélio Castroneves[# 5] Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Team Penske Dallara-Chevrolet 1:07,1615 214,409 17
11 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Graham Rahal[# 6] Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Service Central Chip Ganassi Racing Dallara-Honda 1:07,2851 214,015 18
12 KanadaKanada James Hinchcliffe[# 7] Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andretti Autosport Dallara-Chevrolet 1:07,3760 213,726 19
13 BrasilienBrasilien Rubens Barrichello Vereinigte StaatenVereinigte Staaten KV Racing Technology Dallara-Chevrolet 1:07,4389 213,527 06
14 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Katherine Legge Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dragon Racing Dallara-Chevrolet 1:07,5080 213,308 07
15 FrankreichFrankreich Simon Pagenaud[# 8] Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Schmidt Hamilton Motorsports Dallara-Honda 1:07,5164 213,282 20
16 JapanJapan Takuma Satō[# 9] Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rahal Letterman Lanigan Dallara-Honda 1:07,5354 213,222 21
17 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Hunter-Reay[# 10] Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andretti Autosport Dallara-Chevrolet 1:07,6778 212,773 22
18 SpanienSpanien Oriol Servià Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Panther/Dreyer & Reinbold Racing Dallara-Chevrolet 1:07,7541 212,533 08
19 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Target Chip Ganassi Racing Dallara-Honda 1:07,9247 211,999 09
20 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlie Kimball[# 11] Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Novo Nordisk Chip Ganassi Racing Dallara-Honda 1:08,0751 211,531 23
21 KolumbienKolumbien Sebastian Saavedra Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andretti Autosport Dallara-Chevrolet 1:08,3699 210,619 10
22 VenezuelaVenezuela E. J. Viso Vereinigte StaatenVereinigte Staaten KV Racing Technology Dallara-Chevrolet 1:08,5276 210,134 11
23 NeuseelandNeuseeland Wade Cunningham[# 12] Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. J. Foyt Enterprises Dallara-Honda 1:08,7265 209,526 24
24 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Jakes Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dale Coyne Racing Dallara-Honda 1:09,2120 208,056 12
25 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Justin Wilson[# 13] Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dale Coyne Racing Dallara-Honda keine Zeit 25
26 SchweizSchweiz Simona de Silvestro[# 14] Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lotus-HVM Racing Dallara-Lotus keine Zeit 26
Anmerkungen
  1. Will Power wurde aufgrund des Überschreitens des Motorenlimits (der sechste von fünf erlaubten) um 10 Positionen nach hinten versetzt.
  2. Josef Newgarden wurde aufgrund eines vorzeitigen Motorenwechsels um 10 Positionen nach hinten versetzt.
  3. Scott Dixon wurde aufgrund eines vorzeitigen Motorenwechsels um 10 Positionen nach hinten versetzt.
  4. Alex Tagliani wurde aufgrund des Überschreitens des Motorenlimits (der sechste von fünf erlaubten) um 10 Positionen nach hinten versetzt.
  5. Hélio Castroneves wurde aufgrund des Überschreitens des Motorenlimits (der sechste von fünf erlaubten) um 10 Positionen nach hinten versetzt.
  6. Graham Rahal wurde aufgrund eines vorzeitigen Motorenwechsels um 10 Positionen nach hinten versetzt.
  7. James Hinchcliffe wurde aufgrund des Überschreitens des Motorenlimits (der sechste von fünf erlaubten) um 10 Positionen nach hinten versetzt.
  8. Simon Pagenaud wurde aufgrund des Überschreitens des Motorenlimits (der sechste von fünf erlaubten) um 10 Positionen nach hinten versetzt.
  9. Takuma Satō wurde aufgrund eines vorzeitigen Motorenwechsels um 10 Positionen nach hinten versetzt.
  10. Ryan Hunter-Reay wurde aufgrund des Überschreitens des Motorenlimits (der sechste von fünf erlaubten) um 10 Positionen nach hinten versetzt.
  11. Charlie Kimball wurde aufgrund eines vorzeitigen Motorenwechsels um 10 Positionen nach hinten versetzt.
  12. Wade Cunningham wurde aufgrund eines vorzeitigen Motorenwechsels um 10 Positionen nach hinten versetzt.
  13. Justin Wilson wurde aufgrund eines vorzeitigen Motorenwechsels um 10 Positionen nach hinten versetzt.
  14. Simona de Silvestro wurde aufgrund eines vorzeitigen Motorenwechsels um 10 Positionen nach hinten versetzt.

Quellen: [2][3]

Rennen[Bearbeiten]

Pos. Fahrer Team Fahrzeug Runden Zeit Start Führungsrunden
01 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ed Carpenter Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ed Carpenter Racing Dallara-Chevrolet 250 2:57:34,7433 05 62
02 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Target Chip Ganassi Racing Dallara-Honda 250 + 1,9132 09 15
03 NeuseelandNeuseeland Scott Dixon Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Target Chip Ganassi Racing Dallara-Honda 250 + 2,6091 15 25
04 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Hunter-Reay Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andretti Autosport Dallara-Chevrolet 250 + 3,0477 22 00
05 BrasilienBrasilien Hélio Castroneves Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Team Penske Dallara-Chevrolet 250 + 4,1933 17 02
06 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Graham Rahal Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Service Central Chip Ganassi Racing Dallara-Honda 250 + 5,4381 18 00
07 JapanJapan Takuma Satō Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rahal Letterman Lanigan Dallara-Honda 249 DNF 21 06
08 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marco Andretti Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andretti Autosport Dallara-Chevrolet 249 + 1 Runde 01 03
09 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Katherine Legge Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dragon Racing Dallara-Chevrolet 249 + 1 Runde 07 00
10 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlie Kimball Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Novo Nordisk Chip Ganassi Racing Dallara-Honda 249 + 1 Runde 23 00
11 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. R. Hildebrand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Panther Racing Dallara-Chevrolet 248 + 2 Runden 04 56
12 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Jakes Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dale Coyne Racing Dallara-Honda 248 + 2 Runden 12 10
13 KanadaKanada James Hinchcliffe Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andretti Autosport Dallara-Chevrolet 247 + 3 Runden 19 00
14 NeuseelandNeuseeland Wade Cunningham Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. J. Foyt Enterprises Dallara-Honda 246 + 4 Runden 24 00
15 FrankreichFrankreich Simon Pagenaud Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Schmidt Hamilton Motorsports Dallara-Honda 246 + 4 Runden 20 00
16 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Josef Newgarden Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sarah Fisher Hartman Racing Dallara-Honda 244 + 6 Runden 14 01
17 AustralienAustralien Ryan Briscoe Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Team Penske Dallara-Chevrolet 244 + 6 Runden 02 02
18 BrasilienBrasilien Tony Kanaan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten KV Racing Technology w/SH Dallara-Chevrolet 240 DNF 03 47
19 SpanienSpanien Oriol Servià Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Panther/Dreyer & Reinbold Racing Dallara-Chevrolet 231 DNF 08 00
20 KanadaKanada Alex Tagliani Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bryan Herta Autosport w/Curb-Agajanian Dallara-Honda 229 DNF 16 21
21 KolumbienKolumbien Sebastian Saavedra Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andretti Autosport Dallara-Chevrolet 118 DNF 10 00
22 BrasilienBrasilien Rubens Barrichello Vereinigte StaatenVereinigte Staaten KV Racing Technology Dallara-Chevrolet 107 DNF 06 00
23 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Justin Wilson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dale Coyne Racing Dallara-Honda 080 DNF 25 00
24 AustralienAustralien Will Power Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Team Penske Dallara-Chevrolet 066 DNF 13 00
25 VenezuelaVenezuela E. J. Viso Vereinigte StaatenVereinigte Staaten KV Racing Technology Dallara-Chevrolet 065 DNF 11 00
26 SchweizSchweiz Simona de Silvestro Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lotus-HVM Racing Dallara-Lotus 016 DNF 26 00

Quellen: [4]

Führungsabschnitte[Bearbeiten]

Abschnitt Runden Fahrer
01 1 BrasilienBrasilien Tony Kanaan
02 2–4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marco Andretti
03 5–35 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. R. Hildebrand
04 36–37 AustralienAustralien Ryan Briscoe
05 38–39 JapanJapan Takuma Satō
06 40 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Josef Newgarden
07 41–65 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. R. Hildebrand
08 66–75 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ed Carpenter
09 76–85 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Jakes
10 86–109 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ed Carpenter
Abschnitt Runden Fahrer
11 110 NeuseelandNeuseeland Scott Dixon
12 111–122 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ed Carpenter
13 123–133 NeuseelandNeuseeland Scott Dixon
14 134–147 BrasilienBrasilien Tony Kanaan
15 148–149 BrasilienBrasilien Hélio Castroneves
16 150–152 JapanJapan Takuma Satō
17 153–184 BrasilienBrasilien Tony Kanaan
18 185–195 NeuseelandNeuseeland Scott Dixon
19 196 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ed Carpenter
20 197–198 NeuseelandNeuseeland Scott Dixon
Abschnitt Runden Fahrer
21 199–203 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ed Carpenter
22 204–217 KanadaKanada Alex Tagliani
23 218 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ed Carpenter
24 219–223 KanadaKanada Alex Tagliani
25 224–225 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti
26 226–227 KanadaKanada Alex Tagliani
27 228 JapanJapan Takuma Satō
28 229–236 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ed Carpenter
29 237–249 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti
30 250 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ed Carpenter

Quellen: [4]

Gelbphasen[Bearbeiten]

Nr. Dauer Runden Grund für Gelbphase
1 56–64 9 Kontakt: Will Power (#12) in Kurve 2
2 74–84 11 Geschwindigkeitsverlust: J. R. Hildebrand (#4) auf der Gegengeraden; Kontakt: Katherine Legge (#6) und Justin Wilson (#18) in Kurve 3
3 108–114 7 Stillstand: Rubens Barrichello (#8) in Kurve 2
4 182–188 7 Kontakt: Ryan Briscoe (#2) in Kurve 4
5 230–234 5 Kontakt: Alex Tagliani (#98) in Kurve 4
6 241–243 3 Kontakt: Tony Kanaan (#11) in Kurve 4
7 250 1 Kontakt: Takuma Satō (#15) in Kurve 2

Quellen: [4]

Punktestände nach dem Rennen[Bearbeiten]

Fahrerwertung[Bearbeiten]

Die Punktevergabe wird hier erläutert.

Pos. Fahrer Punkte
01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Hunter-Reay 468
02. AustralienAustralien Will Power 465
03. NeuseelandNeuseeland Scott Dixon 435
04. BrasilienBrasilien Hélio Castroneves 431
05. FrankreichFrankreich Simon Pagenaud 387
06. AustralienAustralien Ryan Briscoe 370
07. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti 363
08. KanadaKanada James Hinchcliffe 358
09. BrasilienBrasilien Tony Kanaan 351
10. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Graham Rahal 333
11. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. R. Hildebrand 294
12. BrasilienBrasilien Rubens Barrichello 289
Pos. Fahrer Punkte
13. SpanienSpanien Oriol Servià 287
14. JapanJapan Takuma Satō 281
15. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Justin Wilson 278
16. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marco Andretti 278
17. KanadaKanada Alex Tagliani 272
18. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ed Carpenter 261
19. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlie Kimball 260
20. VenezuelaVenezuela E. J. Viso 244
21. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Conway 233
22. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Jakes 232
23. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Josef Newgarden 200
24. SchweizSchweiz Simona de Silvestro 182
Pos. Fahrer Punkte
25. FrankreichFrankreich Sébastien Bourdais 173
26. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Katherine Legge 137
27. KolumbienKolumbien Sebastian Saavedra 41
28. NeuseelandNeuseeland Wade Cunningham 29
29. BrasilienBrasilien Ana Beatriz 28
30. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Townsend Bell 26
31. ItalienItalien Giorgio Pantano 16
32. MexikoMexiko Michel Jourdain jr. 16
33. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bryan Clauson 13
34. FrankreichFrankreich Jean Alesi 13
35. BrasilienBrasilien Bruno Junqueira 12

Herstellerwertung[Bearbeiten]

Pos. Hersteller Punkte
1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chevrolet 123
2. JapanJapan Honda 102
3. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lotus 60

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. “Entry List - MAVTV 500“. indycar.com, 11. September 2012, abgerufen am 30. Dezember 2012 (englisch).
  2. “IZOD IndyCar Series – MAVTV 500 at Auto Club Speedway – QUALIFYING RESULTS”. indycar.com, 14. September 2012, abgerufen am 30. Dezember 2012 (PDF; 63 kB, englisch).
  3. “MAVTV 500 – Official Starting Line Up”. indycar.com, 14. September 2012, abgerufen am 30. Dezember 2012 (PDF; 130 kB, englisch).
  4. a b c “OFFICIAL BOX SCORE – MAVTV 500”. indycar.com, 15. September 2012, abgerufen am 30. Dezember 2012 (PDF; 26 kB).