MG Magna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MG F2, Baujahr 1932 …
… mit Kompressor

Der MG Magna war ein Tourenwagen oder eine zweitürige Limousine der unteren Mittelklasse, den MG 1931 herausbrachte.

Der MG F1 Magna und der MG F3 Magna hatten Sechszylinder-Reihenmotoren mit 1272 cm³, die aus dem Vierzylindermotor des MG M-Type Midget durch Anbau von zwei weiteren Zylindern entstanden waren. Sie entwickelten 37,2 bhp (27,4 kW) und beschleunigten die Fahrzeuge auf bis zu 115 km/h.

Der MG F2 Magna wurde als Roadster mit gleicher Technik ein Jahr später angeboten.

1933 lösten der MG L1 Magna (Tourer, Limousine und Coupé) und der MG L2 Magna (Roadster) die drei Modelle ab. Im Hubraum waren die Motoren zwar auf 1087 cm³ verringert, leisteten aber 41 bhp (30 kW). Die neuen Modelle erreichten Höchstgeschwindigkeiten bis zu 120 km/h.

1934 wurde die Baureihe ohne Nachfolger eingestellt.

Quellen[Bearbeiten]

  • David Culshaw und Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895-1975, Veloce Publishing PLC, Dorchester 1997, ISBN 1-874105-93-6