MIL-STD-461

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der MIL-STD 461 ist eine Norm des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums zu den Anforderungen an die elektromagnetische Verträglichkeit von Produkten für den Einsatz im militärischen Bereich.

Versionen[Bearbeiten]

Seit der ersten Version aus dem Jahr 1967 wurden viele neue Erkenntnisse aus dem Bereich der EMV in fortlaufenden Versionen (A-F) in den MIL-STD 461 übernommen Version:[1]

Version Ausgabe Name
F 12-2007 MIL-STD-461F
E 03-2001 MIL-STD-461E_EPS_02MAR2001
E 08-1999 MIL-STD-461E
D 06-1997 MIL-STD-461D_NOTICE-1
D 01-1993 MIL-STD-461D
C 04-1987 MIL-STD-461C_NOTICE-1
C 08-1986 MIL-STD-461C
B 04-1980 MIL-STD-461B
A 08-1968 MIL-STD-461A
07-1967 MIL-STD-461

Mit der Version E wurde der MIL-STD 462 integriert, der zuvor als eigenständige Norm die Messverfahren beschrieb.[2]

Gliederung der Einzelprüfungen[Bearbeiten]

Die erforderlichen Prüfungen sind wie bei allen EMV-Prüfungen sowohl in leitungsgebundene und gestrahlte Störfestigkeit und Störaussendung untergliedert.[3]

leitungsgebunden gestrahlt
Störfestigkeit CS103 RS101
CS104 RS103
CS105 RS105
CS106
CS109
CS114
CS115
CS116
Störaussendung CE101 RE101
CE102 RE102
CE106 RE103

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. U.S. Department of defense: MIL-STD-461, MILITARY STANDARD: ELECTROMAGNETIC INTERFERENCE CHARACTERISTICS REQUIREMENTS FOR EQUIPMENT. In: EverySpec.com. Abgerufen am 26. Oktober 2012.
  2. U.S. Department of defense: MIL-STD-461, MILITARY STANDARD: ELECTROMAGNETIC INTERFERENCE CHARACTERISTICS REQUIREMENTS FOR EQUIPMENT. In: EverySpec.com. 1999, abgerufen am 26. Oktober 2012.
  3. CCLab: MIL-STD 461 Testing. In: CCLab. 2010, abgerufen am 26. Oktober 2012.