MLB Draft 1970

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der MLB Draft 1970 war der sechste Draft, der von der Major League Baseball veranstaltet wurde. An erster Stelle wurde Mike Ivie von den San Diego Padres ausgewählt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Im Nachhinein erwiesen sich die reguläre sowie die zweite Phase des Januar-Drafts als erfolgreicher als der Juni-Draft. In der ersten Phase des Januar-Drafts wurden unter anderem Chris Chambliss in der ersten Runde von den Cleveland Indians, Greg Minton in der dritten Runde von den Kansas City Royals und Joel Youngblood in der zweiten Runde von den Cincinnati Reds ausgewählt. In der zweiten Phase unter anderem Doug DeCinces in der dritten Runde von den Baltimore Orioles, Rick Burleson in der ersten Runde von den Boston Red Sox, Bill Madlock in der fünften Runde von den Washington Senators und Chris Speier in der ersten Runde von den San Francisco Giants.

Im Juni-Draft legten die Teams bei ihrer Wahl besondere Aufmerksamkeit auf die Catcher. So waren von den ersten vier gedrafteten Spieler gleich drei Catcher. Die wohl erfolgreichsten Drafts im Juni verzeichneten jedoch die Chicago White Sox mit der Wahl der Pitcher Terry Foster in der zweiten Runde und Rich Gossage in der neunten Runde der regulären Phase sowie Infielder Buckey Bent in der ersten Runde der zweiten Phase.

Erstrundenwahlrecht[Bearbeiten]

= All-Star = Baseball Hall of Famer
Pick Spieler Mannschaft Position Schule
1 Mike Ivie San Diego Padres C Decatur, Georgia
2 Steve Dunning Cleveland Indians RHP Stanford University
3 Barry Foote Montreal Expos C Smithfield, North Carolina
4 Darrell Porter Milwaukee Brewers C Oklahoma City, Oklahoma
5 Mike Martin Philadelphia Phillies LHP Columbia, South Carolina
6 Lee Richard Chicago White Sox SS Southern University
7 * Randy Scarbery Houston Astros RHP Fresno, Kalifornien
8 Rex Goodson Kansas City Royals RHP Longview, Texas
9 Jim Haller Los Angeles Dodgers RHP Omaha, Nebraska
10 Paul Dade Los Angeles Angels 3B–OF Seattle, Washington
11 Jim Browning St. Louis Cardinals RHP Gadsden, Alabama
12 Dave Cheadle New York Yankees LHP Asheville, North Carolina
13 John Bedard Pittsburgh Pirates RHP Springfield, Massachusetts
14 Charles Maxwell Washington Senators 3B-SS Kingston, Ohio
15 Gary Polczynski Cincinnati Reds SS West Allis, Wisconsin
16 * Jimmy Hacker Boston Red Sox SS Temple, Texas
17 John D'Acquisto San Francisco Giants RHP San Diego, Kalifornien
18 Dan Ford Oakland Athletics OF Los Angeles, Kalifornien
19 Gene Hiser Chicago Cubs OF University of Maryland
20 Terry Mappin Detroit Tigers C Louisville, Kentucky
21 Ron Broaddus Atlanta Braves RHP Freeport, Texas
22 Bob Gorinski Minnesota Twins SS Calumet, Pennsylvania
23 * George Ambrow New York Mets SS Long Beach, Kalifornien
24 James West Baltimore Orioles C St. Louis, Missouri

* Hat keinen Vertrag unterschrieben

Weblinks[Bearbeiten]