MSC Musica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MSC Musica
Mscmusica1.jpg
p1
Schiffsdaten
Flagge PanamaPanama Panama
Schiffstyp Kreuzfahrtschiff
Klasse Musica-Klasse
Rufzeichen 3EFK6
Heimathafen Panama
Bauwerft Chantiers de l’Atlantique, Saint-Nazaire
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
293,8 m (Lüa)
Breite 32,2 m
Tiefgang max. 7,85 m
Vermessung 92.409 BRZ
 
Besatzung 987
Maschine
Maschine dieselelektrisch
Geschwindigkeit max. 23 kn (43 km/h)
Propeller 2 × Festpropeller
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 3.013 Personen in 1.275 Kabinen, davon 827 mit Balkon
Sonstiges
Klassifizierungen

Bureau Veritas

Registrier-
nummern

IMO 9320087

Die MSC Musica ist ein Kreuzfahrtschiff der MSC Crociere S.A.. Sie wurde im Juni 2006 getauft und ging am 1. Juli 2006 auf Jungfernfahrt. Nach der Schiffstaufe durch die italienische Schauspielerin Sophia Loren, die in Venedig stattfand, stach das Schiff für die einwöchige Jungfernfahrt in See.[1]

Ausstattung[Bearbeiten]

  • 16 Decks (davon 13 den Passagieren zugänglich)
  • 18 Suiten mit Balkon
  • 809 Kabinen mit Balkon
  • 173 Außenkabinen und
  • 275 Innenkabinen

Das Schiff verfügt über vier verschiedene Restaurants, eine Sushi Bar, ein 800 m² großes Casino, den Rauchsalon Havanna Club, ein Theater mit 1200 Sitzplätzen und eine Discothek, sowie einen Tennis- und einen Minigolfplatz.

Einsatz[Bearbeiten]

Seit längerer Zeit wird die MSC Muscia ab Venedig für das östliche Mittelmeer eingesetzt, wo auch ihre Jungfernfahrt im Juni 2006 stattfand. Des Weiteren ist sie auch im Winter an der Ostküste Südamerikas unterwegs.

Im Sommer 2013 verlässt das Schiff erstmals das Mittelmeer und wird für Kreuzfahrten in der Ostsee und in Norwegen ab Kopenhagen und Kiel eingesetzt. Im Herbst 2013 wird auch erstmals das Schwarze Meer befahren. In der Wintersaison 2013/2014 wird die MSC Musica voraussichtlich nicht mehr nach Südamerika zurückkehren, da sie dort durch die MSC Poesia ersetzt wird.[2] Zwischen November 2013 und März 2014 wird die MSC Musica von Santo Domingo aus die Karibik befahren. [3]

Schwesterschiffe (Musica-Klasse)[Bearbeiten]

Die MSC Orchestra, deren Jungfernfahrt am 16. Mai 2007 begann, ist ein Schwesterschiff der MSC Musica. Als drittes Schiff dieser Baureihe ist die MSC Poesia seit dem 6. April 2008 sowie seit dem 1. März 2010 MSC Magnifica in Dienst.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: MSC Musica – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. MSC Musica (italienisch)
  2. [1]
  3. [2]